Suche

Anzeige

Sport-Thieme punktet im Onlinegeschäft

Der zum Versandhandel zählende E-Commerce hat sich im Sportfachhandel zum „Shooting Star“ der Vertriebsszene entwickelt. Im Jahr 2010 erzielte die Branche ein Umsatzplus von 3,5 Prozent auf 7,5 Milliarden Euro. 19 Prozent des Gesamtumsatzes entfallen bereits auf Multichannelanbieter, schätzt der Verband Deutscher Sportfachhandel. Frank Wenzel, E-Commerce-Manager beim international tätigen Sportversender Sport-Thieme, bestätigt diese Entwicklung. Dabei erreicht das Unternehmen Kunden in mittlerweile zehn europäischen Ländern vermehrt über E- Commerce-Websites, wie Max Childs, Senior Marketing Manager EMEA Scene7 bei Adobe Systems Ltd., berichtet.

Anzeige

Sport-Thieme sah sich durch die Verlagerung des klassischen Kataloggeschäfts auf das Internet für den Versand an Schulen, Behörden und Vereine mit neuen Herausforderungen konfrontiert. In der Vergangenheit nutzte das Unternehmen zur Erstellung der Produktbilder und Ansichten in Katalogen und auf der Website verschiedene technische Einzellösungen. Bei einem Verkaufssortiment, das rund 15000 Produkte aus mehr als 100 Sportarten umfasst, war der Workflow jedoch sehr aufwendig zu betreuen und erforderte hohe personelle Ressourcen. Erstrebenswertes Ziel war es daher, die Prozesse der dynamischen Bildererzeugung, der E-Katalog-Erstellung und der E-Video-Produktion über eine einzige technische Plattform abzuwickeln.

Wie das erreicht wurde, lesen Sie unter

www.marketingit.de/best practice

Anzeige

Marketing IT

Payback wird 20 und will mit der App noch mehr Branchen erobern

Rabattprogramme nutzen die menschliche Neigung zur Schnäppchenjagd mit großem Erfolg aus - Kundendaten gegen Preisnachlass. Das erfolgreichste deutsche Loyalty-Programm ist Payback mit seinen 31 Millionen Kunden. Die Payback-App zählt neben Amazon und Ebay zu den beliebtesten Shopping-Apps. mehr…


 

Newsticker

Von DHL bis Hermes: Wie Corona die Paketbranche boomen lässt

Von Mousepads über Gartenmöbel bis zu Kochzutaten: Noch nie haben sich die Deutschen…

Warum Pfand-Angaben dem BGH Kopfzerbrechen bereiten

Das Problem klingt simpel: Müssen Lebensmittelhändler ihre Preise in der Werbung inklusive Pfand…

Diversity: Frauen in Topetagen von Start-ups besonders selten

Start-ups werden in Deutschland häufig von Männern gegründet. Die Folge: In den Vorständen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige