Suche

Anzeige

Sparkassen vertreiben Handys

Die Sparkassen wollen ins Mobilfunkgeschäft einsteigen. Heinrich Haasis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, traf Vereinbarungen mit dem Mobilfunkbetreiber Vodafone und dem Diensteanbieter Ensercom.

Anzeige

Danach werden 457 Sparkassen bis Ende 2008 in ihren mehr als 16 000 Filialen Verkaufsecken für Handys einrichten und Geräte mit eigenem Sparkassen-Tarif anbieten. Das berichtet die WirtschaftsWoche. Zudem sollen die Geldinstitute eine Werbeoffensive starten, um die Scheu vieler Kunden vor dem Handy-Banking zu überwinden. Datentarife sollen drastisch gesenkt, die Bedienung stark vereinfacht werden.

Mit nur einem Knopfdruck bekommen Sparkassen-Kunden so Zugriff auf ihr Online-Konto, können Kontostände abfragen oder Überweisungen tätigen. Das neue Handy ist vor allem das Ergebnis einer Kooperation mit dem Singener Mobilfunkanbieter Ensercom. Der Mobilfunkbetreiber wird für die Sparkassen im Hintergrund alles von der Freischaltung bis zur Abrechnung steuern. Ensercom-Chef Carsten Becker gründete das Unternehmen im vergangenen Jahr.

www.wiwo.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken

Laut der diesjährigen Studie "Brand Finance Global 500" ist Mercedes-Benz erneut die weltweit…

Wie man einen “Saftladen” wie Eckes-Granini digitalisiert

Chaichana Sinthuaree, Chief Digital Officer von Eckes-Granini, spricht in der 15. Folge von…

Eckholt wird Marketingchef bei “Mein Schiff”

Clas Eckholt wechselt von Stage Entertainment zu Tui Cruises. Dort wird der 45-Jährige…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige