Suche

Anzeige

Software-Marketing ist keine nüchterne Angelegenheit

Dass das Software-Marketing in der Regel eine nüchterne Angelegenheit mit wenig Freiraum für Witz und Wonne ist, gilt als abgemacht. Dass er aber auch anders geht, beobachtet unsere US-Korrespondentin Yvette Schwerdt bei dem Unternehmen Serena Software.

Anzeige

Anfang dieses Jahres brachte die Firma eine neue Version seines Mashup Software Services auf den Markt. Damit lassen sich Daten und visuelle Elemente aus unterschiedlichen Quellen zu einem einheitlichen, prozess-orientierten Framework integrieren und an diverse Back-End oder Cloud-Based-Systeme anschliessen. Klingt ein wenig komplex? Ist es auch.

Wie es Serena Software gelang, seinen Kunden zu mehr Durchblick zu verhelfen und ein Bewußtsein für Produkt und Terminologie zu gewinnen, lesen Sie bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Digital

Drum & Talk

“Drum & Talk”, Folge 2: Konsum und Handel während Corona

In der zweiten Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" ist Ludwig Voll zu Gast. Mit dem Experten von EY-Parthenon werfen wir einen Blick auf die Auswirkungen, die die Corona-Krise bis Weihnachten auf den Handel haben könnte und tauchen in neue Realitäten des Konsums ein. mehr…



Newsticker

Corona-Konsumbarometer: Deutsche werden beunruhigter

Wie verändert das Coronavirus den Konsum? Andreas Fürst, Marketingprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg,…

Fünfjahresplan: China will unabhängiger von der Welt sein

In dem Streit mit den USA und der Corona-Krise besinnt sich China auf…

Ein Corona-Kuchen als viraler Hit und Umsatztreiber

Tschechien erlebt aktuell seinen zweiten Corona-Albtraum. Dennoch schafft es ein kleines Café, einen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige