Suche

Anzeige

Software-Marketing ist keine nüchterne Angelegenheit

Dass das Software-Marketing in der Regel eine nüchterne Angelegenheit mit wenig Freiraum für Witz und Wonne ist, gilt als abgemacht. Dass er aber auch anders geht, beobachtet unsere US-Korrespondentin Yvette Schwerdt bei dem Unternehmen Serena Software.

Anzeige

Anfang dieses Jahres brachte die Firma eine neue Version seines Mashup Software Services auf den Markt. Damit lassen sich Daten und visuelle Elemente aus unterschiedlichen Quellen zu einem einheitlichen, prozess-orientierten Framework integrieren und an diverse Back-End oder Cloud-Based-Systeme anschliessen. Klingt ein wenig komplex? Ist es auch.

Wie es Serena Software gelang, seinen Kunden zu mehr Durchblick zu verhelfen und ein Bewußtsein für Produkt und Terminologie zu gewinnen, lesen Sie bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Digital

Homeoffice

Alltag im Homeoffice – was geht, was geht nicht?

Homeoffice und mobiles Arbeiten: Die Corona-Krise könnte einen grundlegenden Wandel in der Arbeitswelt bewirken. Gewerkschaften fordern klare Regeln. mehr…



Newsticker

“Generation Novel” – Verbraucher während und nach Corona

Die "Generation Novel" prägt aktuell die Konsumentwicklung. Kaum eine andere Zielgruppe ist für…

Top-Talente im Marketing: André Paetzel von Kienbaum

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

Paketboom und Retouren: Onlinehandel während Corona

Während sich in vielen Geschäften die unverkaufte Ware stapelt, kommen Onlinehändler in der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige