Suche

Anzeige

So entkommen Sie dem Valentinswahnsinn auf Facebook und Co.

Quelle: Fotolia

Keine Lust auf Herzchen-Posts und Liebesschwüre am Valentinstag? Es gibt einen Weg dem Liebeswahn auch am 14. Februar zu entkommen - zumindest im Netz. Wir zeigen Ihnen, wie sich sich davor schützen.

Anzeige

Nicht jeder mag Valentinstag: Der Tag der Liebenden, an dem millionenfach Blumen, Pralinen und Liebesbekundungen eingekauft und rausgefeuert werden, als dürfte man seine wahren Gefühle nur an diesem Tag kundtun – oder als könnte man wahre Zuneigung auf Knopfdruck abspielen.

Wer darauf keine Lust hat, dem bleibt oft nichts anderes übrig, als sich im eigenen Gemach einzusperren. Aber auch dort lauert die Gefahr, besonders mit Internetverbindung. Unser Tipp, wie sie dies geschickt umgehen:

Digital

Ein Jahr DSGVO: Viel Arbeit – und viele offene Fragen

Die größte Aufregung rund um die Datenschutzgrundverordnung hat sich nach einem Jahr gelegt. Es gibt inzwischen viel Lob - aber auch weiterhin Kritik. In jedem Fall lässt die "Zeitenwende im Datenschutz" die Arbeit für alle nicht ausgehen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Was man kennt, das liebt man: Warum Imagewerbung Vertrauen schafft

Christian Montag, Professor für Molekulare Psychologie an der Universität Ulm, sprach vergangene Woche…

Werberat rügt umstrittenen Muttertags-Spot von Edeka

Der Deutsche Werberat hat den umstrittenen Edeka-Werbespot zum Muttertag öffentlich gerügt. Die Werbung…

Studien der Woche: Teure Städte, Marketingkanäle und Online-Shopping

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige