Suche

Anzeige

Simon-Kucher im Marketing Spitze

In Marketing und Vertrieb schlägt der Hidden Champion Simon - Kucher & Partners die Beratungs-Goliaths. Das ist das überraschende Resultat einer groß angelegten Studie des Instituts für Management und Beratung (IMB), die in der aktuellen Ausgabe des Manager Magazins detailliert vorgestellt wird.

Anzeige

Die Studie des Wirtschaftsprofessors Dietmar Fink misst die wahrgenommene Kompetenz der Beratungsunternehmen. Befragt wurden 264 Führungskräfte. In der Marketing- und Vertriebsberatung belegt Simon-Kucher den ersten Platz vor Boston, McKinsey, Bain und Berger. Auf allen anderen Gebieten wie Sanierung, Produktion und Beschaffung dominieren dagegen die Beratungsriesen. In Marketing und Vertrieb kaufen die mittelständischen Bonner Berater den Großen allerdings den Schneid ab. Mit 401 von 500 möglichen Punkten liegt Simon-Kucher mit Abstand an der Spitze. Boston erreicht als Zweitplatzierter nur 371 Punkte.

Hermann Simon, Gründer und Chairman von Simon-Kucher, führt das überraschende Abschneiden auf die konsequente Spezialisierung seines Unternehmens zurück: „Wir konzentrieren uns auf Marketing und Vertrieb. Das tun wir weltweit.“ Simon sieht die alte Wahrheit, dass der Spezialist den Generalisten schlage, einmal mehr bestätigt. Im Übrigen habe er diese Strategie nicht erfunden, sondern bei den Hidden Champions abgeschaut.

Die Spezialisierung scheint Simon-Kucher nicht schlecht zu bekommen. Für das erste Halbjahr 2007 meldet die Firma ein Umsatzwachstum von 28 Prozent. Mit 14 Büros in 11 Ländern ist Simon-Kucher auf dem Weg zum globalen Berater. Simon wird übrigens auch sein neues Buch „Die Hidden Champions des 21. Jahrhunderts“ am 25. September im alten Bundestag in Bonn zusammen mit 15 Chefs von Weltmarktführer-Unternehmen vorstellen.

www.simon-kucher.com

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Elf statt zwölf: Mit diesen Marken plant VW die Zukunft

"Elf ist eine gute Zahl" – so ließe sich der Spruch von Ex-Übervater…

“Gorillas, Flink & Co. fehlt die kritische Masse an Kunden”

Lebensmittellieferdienste erleben einen Boom durch Corona, Start-ups schießen aus dem Boden, Investoren pumpen…

Otto Group baut Retail Media um und installiert Direktorin

Die Otto Group baut ihr Retail-Media-Business um und macht es zum eigenen Direktionsbereich.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige