Suche

Anzeige

Silverpop bietet neue digitale Messaging-Lösung

Mit Engage 8 will Silverpop eine neue digitale Marketingplattform auf den Markt bringen. Diese soll anspruchsvolle E-Mail-Marketing-Tools mit Marketing-Automatisierungs- und Lead Management-Funktionen von Silverpop kombinieren. Silverpop Engage sei nun in der Lage, sowohl B-to-C- als auch B-to-B-Marketern leistungsfähige On-Demand-Lösungen zur Verfügung zu stellen, die bislang nicht auf Basis einer einzigen Plattform realisierbar waren.

Anzeige

Auf die Frage des Unternehmens, was die größten Herausforderungen innerhalb des nächsten Jahres seien, hätten mehr als 1800 befragte Marketingverantwortliche aus beiden Gruppen vor allem die Generierung mehr potenzieller Kunden genannt. Eine große Rolle würden aber auch Up-Selling und Cross-Selling innerhalb der bestehenden Kundenbasis, die Verbesserung der Analyseinstrumente für wirksamere Kampagnen und die effizientere Nutzung neuer Marketing-Kanäle spielen. Die neue Plattform von Silverpop stelle B-to-B- wie B-to-C-Marketern Tools zur Verfügung, mit denen sie einen Zwei-Wege-Dialog mit Kunden und Kaufinteressenten aufbauen können. Dabei sei die Plattform von einem „listenzentrierten” zu einem „verhaltenszentrierten” Ansatz entwickelt worden, mit dem sich leichter Kampagnen produzieren lassen, die Kunden individuell ansprechen.

„Die Lösungen für B-to-B- und B-to-C-Marketer lassen sich in Form einer einzigen, skalierbaren Plattform anbieten, die die charakteristischen Tools des einen Bereichs der jeweils anderen Seite problemlos zugänglich macht”, erklärt Bill Nussey, CEO von Silverpop. B-to-B-Tools wie Customer Relationship Management (CRM)-Integration und Marketing-Automatisierung seien genauso wertvoll für B-to-C-Marketer. Außerdem könnten Lösungen wie Share-to-Social und Send-Time-Optimisation-Dienste etwas für B-to-B-Marketer leisten, wenn es um die Steigerung des Engagements mit Kunden und Kaufinteressenten geht.

Engage 8 beinhalte zum Beispiel E-Mail Marketing-Tools für die Entwicklung und Automatisierung von Kampagnen, die als Treiber für die Umwandlung von potenziellen in Bestandskunden fungieren und dabei beide Zielgruppen einbinden. Zudem seien Lead Management-Kapazitäten vorhanden, die Einblicke in jedes Stadium des Kaufzyklus gewährten. B-to-C- und B-to-B-Marketer, die einen Direktvertrieb unterstützen, könnten somit einschätzen, wann ein Lead durch das Marketing qualifiziert, von der Sales-Abteilung übernommen und zu einem echten Kunden transformiert wurde. Die Share-to-Social-Technologie, mit deren Hilfe E-Mail-Empfänger die Botschaft mit anderen auf seiner bevorzugten Social Network-Seite teilen können, ermöglichten Marketern Informationen zu den Aktivitäten seiner Zielgruppen. Darüber hinaus leite die Lead und Contact Scoring-Funktion potenzielle Kunden, die unmittelbar vor der Transformation in tatsächliche Kunden stehen, zur Vertriebsabteilung, und solche, die noch nicht vor der Kaufentscheidung stehen, zu automatisierten Leadpflege-Programmen.

www.silverpop.de

Anzeige

Marketing IT

Payback wird 20 und will mit der App noch mehr Branchen erobern

Rabattprogramme nutzen die menschliche Neigung zur Schnäppchenjagd mit großem Erfolg aus - Kundendaten gegen Preisnachlass. Das erfolgreichste deutsche Loyalty-Programm ist Payback mit seinen 31 Millionen Kunden. Die Payback-App zählt neben Amazon und Ebay zu den beliebtesten Shopping-Apps. mehr…


 

Newsticker

Warum Stada in den Arzneimarkt mit Cannabis investiert

Anders Fogstrup, Geschäftsführer von Stadapharm, spricht im Interview über Chancen und Hürden auf…

Coop Schweiz gewinnt Marketing Tech Award 2021

Coop hat den 2021 erstmalig ausgerichteten Marketing Tech Award gewonnen. Das Schweizer Handelsunternehmen…

Marktforschung vs. Performance Branding: ein Methodenvergleich

Welche Daten können helfen, um richtungsweisende Marketingentscheidungen zu treffen, um damit ihre Marke…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige