Suche

Anzeige

Silver Surfer sind erstmals stärkste Altersgruppe im Internet

Traditionsgemäß zur Online-Marketing-Duesseldorf gibt die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) heute die Zahlen der neuen Welle ihrer Markt-Media-Studie Internet Facts 2006 bekannt. Ergebnis: Fasst man die Altersgruppen 50-59 Jahre, 60-69 Jahre oder 70 Jahre und älter zusammen, dann sind die so genannten Silver Surfer (50+ Jahre) mit 23,2 Prozent inzwischen auch im Internet die zahlenmäßig stärkste Altersgruppe (8,36 Mio.).

Anzeige

Ihnen folgen die 30- bis 39-Jährigen (8,05 Mio.) mit 22,4 Prozent, die 40- bis 49-Jährigen (7,78 Mio.) mit 21,6 Prozent und die 20- bis 29-Jährigen mit 19,2 Prozent (6,91 Mio.). Was die allgemeine Online-Nutzung betrifft, so hat das Internet in Deutschland inzwischen eine Reichweite von 57 Prozent, das heißt 37,2 Mio. Menschen sind im Netz. Nach wie vor sind dabei mehr Männer im Netz als Frauen (55,9 Prozent Männer, 44,1 Prozent Frauen), wobei jedoch in den jüngeren Altersklassen (14 bis 39 Jahre) beide Geschlechter nahezu gleich stark vertreten sind.

Drei Viertel der Onliner (75,6 Prozent) sind seit mindestens zwei Jahren im Netz, knapp 61 Prozent der Onliner (60,9 Prozent) zählen mit mehr als drei Jahren zu den „alten Hasen“. Top-Aktivitäten im Internet sind nach wie vor die E-Mail-Kommunikation (86,2 Prozent) und die Informationsrecherche (85,0 Prozent), gefolgt vom Konsum von Nachrichten zum Weltgeschehen (59,7 Prozent) und dem Online-Shopping (58,0 Prozent). Die zentrale Rolle des Internets bei der kaufvorbereitenden Informationsrecherche zeigt einmal mehr die folgende Zahl: 94,1 Prozent der Onliner (33,86 Mio.) informieren sich im Internet über Produkte. Und knapp drei Viertel der Internetnutzer (72,2 Prozent bzw. 25,99 Mio.) kaufen online ein.

Mit einer Reichweite von 13,50 Mio. Unique Usern pro Monat (37,5 Prozent) liegt T-Online bei den Angeboten an erster Stelle, gefolgt von Yahoo! (10,97 Mio. bzw. 30,5 Prozent) und Web.de (10,54 Mio. bzw. 29,3 Prozent). MSN (10,15 Mio. bzw. 28,2 Prozent) und GMX (7,92 Mio. bzw. 22,0 Prozent) belegen die weiteren Plätze.
Bei den Vermarktern führt United Internet Media mit 16,63 Mio. Unique Usern pro Monat (46,2 Prozent) vor InteractiveMedia mit 15,79 Mio. (43,9 Prozent) und Tomorrow Focus mit 14,92 Mio. (41,5 Prozent). Im Weiteren folgen Yahoo! Deutschland (10,97 Mio. bzw. 30,5 Prozent) und AdLINK Internet Media (9,10 Mio. bzw. 25,3 Prozent).

Die Internet Facts 2006-I weist Reichweiten- und Strukturdaten für 203 marktkonstituierende Online-Werbeträger auf Angebotsbasis und rund 1.000 Belegungseinheiten aus. Darüber hinaus liefert die Studie allgemeine Daten aus dem AGOF Universum und Kerndaten zur Internetnutzung und zum E-Commerce. Berichtszeitraum sind die Monate Januar bis März 2006. Die Daten der Studie können ab sofort im Zähltool der AGOF zur Mediaplanung für Online-Medien eingesetzt werden.

www.agof.de.

Anzeige

Digital

Facebook legt Kinder-Version von Instagram auf Eis

Eigentlich dürfen sich Kinder erst ab einem Alter von 13 Jahren bei Instagram anmelden - doch einige geben einfach ein falsches Geburtsdatum an. Facebook will das Problem mit einer Kinder-Version lösen, tritt aber nach Kritik auf die Bremse. mehr…


 

Newsticker

Marken zu gestalten heißt, Menschen zu verstehen

Die Verbindung zwischen Marke und Mensch gewinnt, wenn sie sich an dem orientiert,…

Das sind die relevantesten Marken in der Hiphop-Kultur

Das Beratungsunternehmen The Ambition und das Marktforschungsinstitut Yougov haben versucht, in einer Studie…

Karampis wird Director People & Culture bei Philip Morris

Dimitrios Karampis ist seit Anfang September Director People & Culture Germany & Austria…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige