Suche

Anzeige

Siedle kooperiert mit Bang & Olufsen

Die Designgrößen Siedle und Bang & Olufsen kooperieren jetzt bei der Präsentation und beim Vertrieb ihrer Produkte. So zeigt Siedle zum einen seine Kommunikationssysteme fortan in ausgewählten Shops des dänischen Herstellers von exklusiver Unterhaltungselektronik. Zum anderen werden Türkommunikations- und Zutrittskontrollsystem von Siedle nun eingebunden in die vernetzte Welt des Hifi- und TV-Spezialisten.

Anzeige

Die sich nahtlos ergänzende Technik der beiden Unternehmen mache es möglich: Klingelt es an der Haustür, könne der Ruf ab sofort nicht mehr nur mit den Siedle-Innenstationen, sondern auch mit einem Festnetz- oder Mobiltelefon angenommen werden. Zugleich erscheine das Bild der Türkamera auf dem Fernsehschirm – für mehr Komfort und mehr Sicherheit.

Die wichtigste Motivation für die Partnerschaft bestehe darin, dass Siedle und Bang & Olufsen in mehrfacher Hinsicht zusammenpassen: Beide Unternehmen seien starke Marken mit ausgewiesener Designkompetenz und ähnlichen Zielgruppen. Zugleich profitierten beide durch die Kooperation von neuen Perspektiven für die eigene Produktwelt. Joachim Beyer, Siedle-Geschäftsleiter für den Vertrieb: „Die Unternehmen ergänzen sich in idealer Weise. Beide arbeiten seit langem konsequent und konstant mit herausragendem Design. Unser
Vertriebsweg führt traditionell über das Handwerk, daran wird sich auch nichts ändern. Zugleich aber spricht Siedle zunehmend den designorientierten Endkunden direkt an. In den Shops von Bang & Olufsen finden wir genau diese Zielgruppe, die nicht ausschließlich auf den Preis achtet, sondern auch auf Produktqualität und gute Gestaltung Wert legt. Hier zeigen wir in allerbester Nachbarschaft, dass die
Kommunikationstechnik an der Schwelle zum eigenen Heim mehr ist als nur Haustechnik, nämlich Ausdruck von Stil und Persönlichkeit. Genau wie die Produkte von Bang & Olufsen.“

Während Bang & Olufsen in seinen Shops die Siedle-Technik präsentieren wird, seien Verkauf und Installation jedoch qualifizierten Handwerksbetrieben vorbehalten, die wie gewohnt beim Elektrogroßhandel ordern. Von der Zusammenarbeit sollen Händler und Handwerk gleichermaßen profitieren: Beide könnten ihren Stamm anspruchsvoller und kaufkräftiger Kunden vergrößern. Zudem sollen die Siedle-Produkte in einem hochklassigen Premiumumfeld präsentiert werden, das der Elektroinstallateur als Ergänzung der eigenen Ausstellungsmöglichkeiten nutzen könne. Umgekehrt führe er seine eigenen Kunden an die Unterhaltungselektronik von Bang & Olufsen heran.

Die Zusammenarbeit von Siedle und Bang & Olufsen wird aktuell in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Dänemark und den USA umgesetzt. Eine Ausweitung in weitere Länder sei geplant.

www.siedle.de

Anzeige

Marke

Antoni

“Wir lieben Impfen”: 150 Marken starten Social-Offensive

Mehr als 150 bekannte deutsche Unternehmen und Marken rufen gemeinsam zum Impfen auf und setzen dabei auf den Überraschungseffekt verfremdeter Markenslogans. Lob dafür gibt es von höchster Stelle. mehr…


 

Newsticker

Eon-Marketingchef über Karriere: “Geplant war das nicht”

Kein Talent mehr, sondern ein gestandener Marketer ist Axel Löber. Er hat es…

“Wir lieben Impfen”: 150 Marken starten Social-Offensive

Mehr als 150 bekannte deutsche Unternehmen und Marken rufen gemeinsam zum Impfen auf…

Kreislaufwirtschaft: Das ist der digitale Produktpass

Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft ist unerlässlich, um die vereinbarten Klimaziele zu erreichen. Um die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige