Suche

Anzeige

Shoppen über das Smartphone erfreut sich großer Beliebtheit

Das Smartphone spielt für Verbraucher in Europa eine immer größere Rolle sowohl bei der Informationsbeschaffung als auch beim Kauf von Produkten. Bislang war Werbung auf Mobiltelefonen allerdings wenig akzeptiert. Dass sich das jetzt ändert, belegt eine Analyse des Marketing-Cloud-Anbieters Marin Software für die Eurozone im vierten Quartal 2014.

Anzeige

Demnach stiegen die Klicks auf Textwerbung, die bei einer Smartphone-Suche angezeigt wird, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,4 Prozent, die Klicks auf Werbung auf mobilen Websites stiegen sogar um 11,7 Prozent. Der aktuelle Marin-Benchmark-Report zeigt weiterhin, dass über Smartphone-Werbung auch deutlich mehr gekauft wird als über Werbung auf dem PC oder Tablet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahm der Anteil an Käufen über Textwerbung, die bei einer Smartphone-Suche angezeigt wird, um 15,4 Prozent zu. Der Anteil an Käufen, die aus Klicks auf Werbung auf mobilen Websites resultieren, stieg sogar um 37,3 Prozent.

Smartphone-Werbung ist im Vergleich günstig

marin_andrea_ramponi_headshotAndrea Ramponi, Regional Vice President DACH, Marin Software: “Das Smartphone wird für Verbraucher in Europa zum One-Device für Unterhaltung, Kommunikation und Kommerz. Unternehmen sollten im Marketing umdenken, um den mobilen User unterwegs zum Shoppen zu animieren. Dafür müssen Werbebudget in die mobilen Kanäle fließen und Onlineshops für die mobile Nutzung fit gemacht werden.” Ramponi weißt weiter darauf hin, dass Werbung auf Smartphones sogar verhältnismäßig günstig und damit überaus effizient ist.

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Die Zukunft des Internets wird in Emoji geschrieben

Man kann sie lieben oder hassen: Doch, wer online geht, muss „Emoji“ sprechen.…

Jennifer Morgan, die erste Chefin eines Dax-Konzerns

Als erster Dax-Konzern beruft SAP eine Frau an die Spitze seines Vorstands –…

Lime-Chef fordert neue Infrastruktur für E-Scooter

Seit Juni dürfen E-Scooter in Deutschland fahren – und sind weiter umstritten. Für…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige