Suche

Anzeige

SevenOne Media startet Split-Screen-Format

Der Werbezeitenvermarkter SevenOne Media erprobt eine neue Werbeform. Das Split-Screen-Format soll erstmals am 18. September 2001 bei Pro Sieben eingesetzt werden. Durch einen siebensekündigen Split-Screen können Werbespots direkt in die laufende Sendung eingebunden werden.

Anzeige

Auf zwei Dritteln des Bildschirms wird weiterhin die aktuelle Sendung ausgestrahlt. Auf dem verbleibenden Drittel wird der Werbespot eingeblendet. Die Platzierung dieser “ad in”-Spots soll dem Werbekunden eine hohe Aufmerksamkeit seitens der Rezipienten garantieren. Die Spots sollen im Rahmen der Pro Sieben-Talk-Shows “Arabella”, “Andreas Türck” und “Nicole – Entscheidung am Nachmittag” eingesetzt werden.

Werbetreibende können Pakete von jeweils drei Spots buchen. Für die Premiere der neuen Werbeform am 18. September bei “Nicole – Entscheidung am Nachmittag” konnte das Pharmaunternehmen Beiersdorf www.beiersdorf.de gewonnen werden.

www.sevenonemedia.de
www.prosieben.de

Anzeige

Digital

Automat

Pizza, Wagyu-Rind und Bitcoin – und der Trend zum Automat

In Italien verkauft ein Automat Pizzen an hungrige Passanten. Der Geschmack ist streitbar, aber er steht für einen Trend im Lebensmittelhandel. mehr…



Newsticker

Großbritannien: Marken bündeln Kräfte für Diversity

Unilever, Pepsi Co, Shell und Tui wollen die schwarze Repräsentanz im Marketing verbessern.…

Pizza, Wagyu-Rind und Bitcoin – und der Trend zum Automat

In Italien verkauft ein Automat Pizzen an hungrige Passanten. Der Geschmack ist streitbar,…

“German Style Bread”: Deutsches Brot blüht in UK auf

"German Style Bread" ist in Großbritannien auf dem Vormarsch. Deutsches Brot ist beliebt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige