Suche

Anzeige

Sevenone International verkauft „Clever!“ nach China

Sevenone International, der weltweite Filmvertrieb der Pro Sieben Sat.1 Media AG, verkauft die Sendung „Clever!“ nach China. Damit wird die Wissenschafts-Show von Sat.1 künftig auch im chinesischen Staatsfernsehen CCTV zu sehen sein. Mit dem Export nach Asien setzt das Format seine internationale Expansion fort.

Anzeige

In Europa wurde „Clever!“ bereits in neun Länder verkauft, darunter Spanien, Italien, Frankreich, Russland, Ungarn, und die Slowakei. Die erste Sendung ist im September in Italien angelaufen
und hat hervorragende Zuschauermarktanteile erzielt. „Mit unserem Verkaufserfolg in China ist uns ein entscheidender Schritt in den sich rasant entwickelnden asiatischen Markt gelungen“,
sagt Yan He, Sales Managerin von Sevenone International. „Mit Clever!
geht zum ersten Mal eine Gameshow eines deutschen Privatanbieters
nach China.“

Zuvor hatte es aus dem öffentlich-rechtlichen Bereich Wetten dass….? nach China geschafft.
Seit Herbst 2004 läuft jeden Sonntag zur besten Sendezeit abends um halb neun “Xiang Tiaozhan ma?”, wie es im chinesischen Staatsfernsehen heißt. Die Gottschalk-Firma Dolce Media verkauft dabei exklusiv Werbezeiten und Sponsoringpakete an europäische Firmen. Im Schnitt erreicht die Sendung rund 50 Millionen Zuschauer.

„Clever!“ präsentiert den Zuschauern auf unterhaltsame Weise
naturwissenschaftliche Phänomene. Zwei Prominente versuchen, diese
möglichst korrekt zu erklären. Anschließend tritt ein bekannter
Comedian auf, um das Phänomen durch ein Experiment in Szene zu setzen.

www.prosiebensat1.de

Anzeige

Digital

Computer

Die digitalen Ängste der Deutschen

Die fortschreitende Digitalisierung sorgt in der breiten Bevölkerung nicht nur für Begeisterung, sondern schürt auch Ängste. Wovor aber fürchten sich die Deutschen am meisten? mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Diese vier Trends bestimmen Chinas Lebensmittelmarkt

Chinesische Verbraucher gelten insbesondere im Lebensmittelbereich als Indikatoren für Trends. Darum lohnt es…

Konzerne interpretieren den Milchmann neu

Immer mehr Regierungen verbannen Tüten und überflüssige Plastikprodukte. Um das Thema marketingtechnisch für…

Mittelstand: Wie Rodenstock zurück zu alter Stärke findet

Rodenstock, ein Hersteller von Brillenfassungen und -gläsern, ist im Umbruch. Im Gespräch mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige