Suche

Anzeige

Setzt New York auf die legendäre Marketingaktion der 70er Jahre?

Der New Yorker Gouverneur David Paterson stellte gestern für den Bundestaat ein integriertes Marketingprogramm vor. Es soll den Fremdenverkehr in seinem Einzugsbereich fördern und ein Besucher- und Umsatzplus von knapp 30 Prozent einfahren.

Anzeige

Paterson rechnet sich gute Chancen aus, dieses ehrgeizige Ziel auch zu erreichen – und zwar gleich aus zwei Gründen: Zum einen werden, ob der galoppierenden Benzinpreise, viele Einwohner der Ostküste diesen Sommer wohl in der Nähe Urlaub machen. Zum anderen wird der schwache Dollar wahrscheinlich wieder viele ausländischen Touristen in den Big Apple bringen.

Ob die neue Kampagne, die von Saatchi & Saatchi, einer Tocher der Publicis Groupe, konzipiert wurde, auf Bewährtes, sprich auf die bekannte Logo und Slogan-Kombination “I love NY” setzt, und wenn, inwiefern sie sich gegenüber der legendären Marketingaktion der 70er Jahre unterscheidet, lesen Sie bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Digital

Von der Leyen

Business-News: Klimaschutz und Digitalisierung

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr oder weniger Interesse wecken. Wir fassen die wichtigsten Business-News kompakt zusammen. Diesmal im Angebot: Klimaschutz und die Digital-Fähigkeiten der Deutschen. mehr…



Newsticker

Agentur-Kunde-Beziehung: mehr Diversity, jetzt!

Noch fehlt in der Agentur-Kunde-Beziehung an vielen Stellen die Konsequenz, Diversität nachhaltig umzusetzen.…

Pragmatisch an die Spitze: die neue Chefin von Lufthansa Cargo

In der Corona-Pandemie ist Luftfracht zum einzigen Gewinnbringer der Lufthansa-Gruppe geworden. Für den…

Investments: Nachhaltigkeit als “fantastisches Werbeversprechen”

Grüne Geldanlagen sind beliebt wie nie. Doch wie können Verbraucher sicher sein, dass…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige