Suche

Anzeige

Auf Internationalisierungskurs: Serviceplan schließt globale Allianz mit japanischer Hakuhodo Group und britischer Unlimited Group

Florian Haller (links) mit seinen neuen Verbündeten

Für die größte unabhängige inhabergeführte Agenturgruppe in Deutschland, Serviceplan, ist der Zusammenschluss mit Hakuhodo ein Meilenstein: Die japanische Agenturgruppe wurde 1885 gegründet und hat weltweit mehr als 11.000 Mitarbeiter. Ebenfalls Teil dieser strategischen Allianz ist die britische Unlimited Group.

Anzeige

Um die steigenden Anfragen für integrierte Kommunikationsdienstleistungen in UK, Japan und Südostasien bedienen zu können, formt die Serviceplan Gruppe eine globale Allianz mit Hakuhodo und Unlimited. Die Allianz sieht vor, gemeinsame Teams in den wichtigsten Bereichen von Creative, Data Science, Technology und Media aufzubauen, um datengesteuerte kundenorientierte Transformationslösungen anbieten zu können. Für Serviceplan ist insbesondere die Zusammenarbeit mit Hakuhodo von immenser Bedeutung, da sie mit ihr nun auch den südostasiatischen Raum abdecken.

Internationaler denn je

Mit der globalen Allianz addiert die Serviceplan Gruppe in Asien zu den eigenen Standorten in China (Shanghai und Peking) sowie Malaysia weitere Standorte in Japan, Singapur, Thailand, Philippinen, Indonesien und Vietnam. In Europa komplettiert die UK Agentur Unlimited das Angebot der Serviceplan Gruppe.  Ziel der Zusammenarbeit ist es nach Angaben von Serviceplan, global agierenden Unternehmungen ein integriertes Angebot anzubieten. Zudem würden die Partner im Bereich Kreation, Media & Data und Technologie voneinander profitieren wollen.

 „Wir freuen uns sehr, mit einem der wichtigsten Player im südostasiatischen Raum zu kooperieren. Bereits beim ersten persönlichen Kontakt war die Nähe zu Serviceplan deutlich. Und so können wir ab sofort unseren Kunden auch in diesem wichtigen Wirtschaftsraum den besten Service bieten!“, Florian Haller, Hauptgeschäftsführer der Serviceplan Gruppe.

Die neue strategische Allianz fußt auf einer bereits bestehenden Kooperation der Serviceplan Gruppe mit der Unlimited Group, einer der relevantesten Agenturen in Großbritannien, die 2015 startete. Diese Kooperation wird nun erweitert durch eine gemeinsame Allianz der beiden europäischen Agenturgruppen mit der Agenturgruppe Hakuhodo.

 „Diese globale Allianz ist der nächste Schritt, um unseren Kunden ein wirklich ‚glokales‘ Angebot liefern zu können. Hakuhodo ist eine exzellente länderübergreifende Agenturgruppe im asiatischen Raum und die Nummer 2 in Japan. Darüber hinaus haben wir bereits eine langjährige Erfolgsgeschichte mit der Unlimited Group vorzuweisen“, sagt Markus Noder, Geschäftsführer Serviceplan international, der die die Internationalisierung der Agenturgruppe verantwortet. Er wurde am 1. Januar 2018 zum neuen Holdinggeschäftsführer der Serviceplan Gruppe berufen.

Über Hakuhodo

Die integrierte Werbe- und Kommunikationsagentur Hakuhodo mit Hauptsitz in Japan wurde im Jahr 1895 gegründet. Die Kernagentur der Hakuhodo DY Group, Hakuhodo, ist gemäß dem „Agency Report 2018“ von Advertising Age die sechstgrößte Werbeagentur der Welt. Die Hakuhodo Group betreibt Geschäftsstellen in 20 Ländern und Regionen und beschäftigt 10.000 Experten in Japan und im Ausland. Hakuhodo stärkt seine Struktur in Schwellenländern, insbesondere in Asien, während die Vorbereitungen laufen, um seine Geschäfte in der gesamten Region auszubauen.

Über die Unlimited Group

Die Unlimited Group ist eine viel prämierte digitale Agenturgruppe. Das Angebot von Unlimited umfasst sieben Kerndisziplinen, von denen jede von einer Kernagentur übernommen wird: Health (Health Unlimited), Customer Engagement (TMW Unlimited), Brand and Social (Fever Unlimited), Digital Transformation (Splendid Unlimited), B2B & Technology (Nelson Bostock Unlimited), CRM & Acquisition (Prophecy Unlimited) und Insight & Analytics (Walnut Unlimited). Kunden können auf diese Disziplinen sowohl kollektiv als auch einzeln direkt über die Agenturen zugreifen. Unlimited beschäftigt 850 Mitarbeiter in London, Bristol, Winchester und New York.

Anzeige

Kommunikation

Florian Heinemann

Müssen CMOs auf Social-Media-Plattformen kommunizieren?

Wie wichtig ist personifizierte Kommunikation im Marketing? Florian Heinemann, General Partner beim Berliner Frühphasen-Investor Project A, hat dazu eine klare Meinung. Im Interview mit absatzwirtschaft erklärt er zudem, was Unternehmen in diesem Zusammenhang von Tesla-Chef Elon Musk lernen können. mehr…



Newsticker

Lizenz zum Werben: BGH prüft Markenstreit um “Öko-Test”-Label

Ein "Öko-Test"-Siegel kann prima Werbung sein. Doch was, wenn das Produkt so gar…

Müssen CMOs auf Social-Media-Plattformen kommunizieren?

Wie wichtig ist personifizierte Kommunikation im Marketing? Florian Heinemann, General Partner beim Berliner…

Indiens E-Commerce-Politik – Segen oder Fluch für Unternehmen?

Indien gilt als der vielversprechendste E-Commerce-Markt weltweit. Damit das Wachstum kontrolliert abläuft, arbeitet…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige