Suche

Anzeige

Science-Fiction fürs Marketing

Wie nur wenige neuartige Trends fasziniert „Augmented Reality“ (AR) derzeit die Fachwelt. Diese Technik ermöglicht es, virtuelle Welten oder Elemente in Kampagnen einzubinden. Erste Kampagnen – etwa von Adidas oder Lego – setzten bereits, meist erfolgreich, auf die um virtuelle Elemente bereicherte Wirklichkeit. Bisher bremst allerdings die Tatsache, dass meist ein PC oder Laptop für AR-Anwendungen nötig ist, die Begeisterung, schildert die Zeitschrift absatzwirtschaft in ihrer aktuellen Ausgabe.

Anzeige

„Solange die technische Verbreitung noch so gering ist, ist der Aufwand nicht gerechtfertigt“, wendet André Schieck, Managing Director von Grey in Düsseldorf, ein: „Es bedarf eines längeren Vorlaufs, wenn man AR strategisch in sein Marketingkonzept einbinden will.“ Die zunehmende Verbreitung von Smartphones werde jedoch die Entwicklung mobiler Apps beschleunigen und damit AR zu einem nützlichen Tool machen, um Kunden zu begeistern.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der absatzwirtschaft Nr. 6-2010.

www.absatzwirtschaft-shop.de

Beispiele für Augmented Reality in der Marketingpraxis von Unternehmen finden Sie in dem folgenden Beitrag:

www.absatzwirtschaft.de/augmented_reality

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Christoph Funke-Kaiser von Aldi Süd

Die nächste Käufer*innen-Generation erreichen, sich mit ihr verbinden und sie für die Discounter-Marke…

Eon-Marketingchef über Karriere: “Geplant war das nicht”

Kein Talent mehr, sondern ein gestandener Marketer ist Axel Löber. Er hat es…

“Wir lieben Impfen”: 150 Marken starten Social-Offensive

Mehr als 150 bekannte deutsche Unternehmen und Marken rufen gemeinsam zum Impfen auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige