Suche

Anzeige

Science-Fiction fürs Marketing

Wie nur wenige neuartige Trends fasziniert „Augmented Reality“ (AR) derzeit die Fachwelt. Diese Technik ermöglicht es, virtuelle Welten oder Elemente in Kampagnen einzubinden. Erste Kampagnen – etwa von Adidas oder Lego – setzten bereits, meist erfolgreich, auf die um virtuelle Elemente bereicherte Wirklichkeit. Bisher bremst allerdings die Tatsache, dass meist ein PC oder Laptop für AR-Anwendungen nötig ist, die Begeisterung, schildert die Zeitschrift absatzwirtschaft in ihrer aktuellen Ausgabe.

Anzeige

„Solange die technische Verbreitung noch so gering ist, ist der Aufwand nicht gerechtfertigt“, wendet André Schieck, Managing Director von Grey in Düsseldorf, ein: „Es bedarf eines längeren Vorlaufs, wenn man AR strategisch in sein Marketingkonzept einbinden will.“ Die zunehmende Verbreitung von Smartphones werde jedoch die Entwicklung mobiler Apps beschleunigen und damit AR zu einem nützlichen Tool machen, um Kunden zu begeistern.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der absatzwirtschaft Nr. 6-2010.

www.absatzwirtschaft-shop.de

Beispiele für Augmented Reality in der Marketingpraxis von Unternehmen finden Sie in dem folgenden Beitrag:

www.absatzwirtschaft.de/augmented_reality

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Burger King greift nach dem Michelin-Stern

Der CEO von Burger King in Belgien bewirbt sich öffentlich um einen Michelin-Stern.…

Chinas Wirtschaft springt an – Europa kämpft gegen Corona

China ist auf dem Weg, in diesem Jahr als einzige große Volkswirtschaft der…

Esports-Sponsor Paysafecard: vier Tipps aus fünf Jahren

Paysafecard zählt im deutschsprachigen Markt zu den Esports-Sponsoren der ersten Stunde, schon im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige