Suche

Anzeige

Schröder und Eichel fühlen sich in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt

Die aktuelle Fiat Werbekampagne ist von der Bundesregierung gegenüber der Fiat Automobil AG und vom Bundesministerium der Finanzen gegenüber der Fiat Bank GmbH wegen "Verletzung der Persönlichkeitsrechte" von Bundeskanzler Gerhard Schröder und Bundesfinanzminister Hans Eichel abgemahnt worden

Anzeige

Anlass waren Anzeigen in auflagenstarken Publikumszeitungen, die
Bundeskanzler Gerhard Schröder und Finanzminister Hans Eichel
auf die 0,0-Prozent-Finanzierung für alle Fiat Pkw-Modelle
angesprochen hatten. Auch in Radiospots informierte ein
“Gerd”- Imitator über Finanzierungsmöglichkeiten von Fiat.

Die Fiat Automobil AG als deutsche
Vertriebsgesellschaft des italienischen Automobilherstellers sowie
die Fiat Bank GmbH haben nun eine Unterlassungserklärungen
abgegeben.

Die Geschäftsleitung der Fiat Automobil AG betonte dabei, dass mit
der Werbung lediglich und zudem ohne jede Ehrverletzung der Personen
die aktuelle politische Debatte über Steuererhöhungen und
Einsparungsnotwendigkeiten aufgegriffen worden sei. Man habe nur die
allgemeine Stimmungslage in werbliche Motive umgesetzt, nehme aber
zur Kenntnis, dass Schröder und Eichel auf diese Form der öffentlichen
Diskussion mit rechtlichen Schritten reagierten.

www.fiat.com

Anzeige

Digital

Automat

Pizza, Wagyu-Rind und Bitcoin – und der Trend zum Automat

In Italien verkauft ein Automat Pizzen an hungrige Passanten. Der Geschmack ist streitbar, aber er steht für einen Trend im Lebensmittelhandel. mehr…



Newsticker

Wie geht New Work im Old Office?

Alle Organisationen diskutieren, inwieweit das Homeoffice und die klassischen Büros in Zukunft eingesetzt…

Homeoffice vs. Büro: Was wollen Arbeitnehmer?

Die Corona-Pandemie hat dem Arbeiten im Homeoffice einen kräftigen Schub verpasst. Viele Arbeitnehmer…

Warum heißt die Marke so? Heute: Tabasco

Die Geschichte von Tabasco lässt sich gar nicht so leicht zurückverfolgen, dabei begann…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige