Suche

Anzeige

Schnelle Analysen von Big Data in der Cloud

Das Unternehmen Actuate, Begründer des Birt Open Source Projectes, arbeitet mit VMware zusammen. VMware-Kunden erhalten durch diese neue Partnerschaft eine Lösung zur Analyse und Visualisierung großer Datensets in hybriden Cloud-Umgebungen. Dazu wird VMware vFabric Data Director, eine Lösung für die Verwaltung, Überwachung und Automatisierung von Datenbank-Operationen, mit der relationalen Datenbank VMware vFabric Postgres sowie ActuateOne kombiniert.

Anzeige

In der Kombination bietet die Lösung ihren Nutzern drei besondere Möglichkeiten: Erstens eine effiziente und sichere Methode zur Nutzung einer gemeinsamen Infrastruktur für die Verarbeitung sehr häufiger Anfragen. Zweitens eine standardisierte, übertragbare und erweiterbare Methode, mit der sich Workloads ohne manuelle Konfiguration auf mehrere Clouds verteilen lassen. Und drittens einen flexiblen Zugriff auf die gemeinsame Infrastruktur zur Erledigung anstehender Workloads.

Abstraktionsebene wird erstellt

Ob Private, Public oder im Rahmen von Software-as-a-Service (SaaS) – ActuateOne unterstützt direkt die unterschiedlichsten Cloud-Deployments. Da keine fest programmierte Konfiguration erforderlich ist, lässt sich die Software schnell und einfach mit VMware-Lösungen implementieren. Für IT-Administratoren und Nutzer ergeben sich folgende Vorteile: Die Virtualisierungslösung von VMware erstellt eine Abstraktionsebene zwischen den von Anwendungen und Betriebssystemen benötigten Ressourcen und der zugrunde liegenden Hardware, die diese Ressourcen zur Verfügung stellt.

Anwender können von einer höheren Zuverlässigkeit und Flexibilität des neuen VMware vFabric Data Director profitieren, indem sie die in einem Actuate Dashboard visualisierten Datenquellen und die VMware vFabric Postgres Datenbank, die das Encyclopedia Volume des ActuateOne Deployments enthält, gemeinsam verwalten. So wird das IT-Management insgesamt vereinfacht und die Verfügbarkeit, Sicherheit und Skalierbarkeit jedes ActuateOne-/VMware-Deployments verbessert.

Interaktive Visualisierungen

ActuateOne bindet durch Datenintegrationsfunktionen verschiedene Big-Data-Quellen ein und kombiniert diese mit traditionellen, relationalen Daten. Diese zusammengeführten Daten können dann in Form von interaktiven, anpassbaren Visualisierungen von mehreren Nutzern gleichzeitig ausgewertet werden. Das von Actuate – The Birt Company – gegründete Birt Open Source Project wird von mehr als zwei Millionen Entwicklern weltweit genutzt und ist die Basis für die ActuateOne-Plattform, mit der Entwickler maßgeschneiderte Anwendungen für Business Analytics und Kundenkommunikation aufsetzen können. Mit ihren Möglichkeiten im Bereich Skalierung und Visualisierung ist sie eine bestens geeignete Grundlage für die Nutzung von Big Data und den zunehmenden Einsatz von Tablets und Smartphones.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Als Folge von Corona: ein Rap-Song als Dauerwerbevideo

Der Kulturbetrieb muss in der Krise kreative Wege gehen. Berliner Rapper haben ihr…

Patagonia mit neuem CEO und neuer Chefin für Outdoormarke

Ryan Gellert ist neuer Chief Executive Officer (CEO) von Patagonia Works und Patagonia.…

“Bitte Werbung einwerfen”: Prospekte nur für die, die wollen?

In manchen Mietshäusern steht direkt unter den Briefkästen ein Mülleimer – für Werbeprospekte.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige