Suche

Anzeige

Schnäppchenjagd zumeist mit dem iPhone

Die Begeisterung der Endanwender für Tablets und Smartphones hält an. Der Absatz dieser Geräte erreicht hierzulande einen Rekord nach dem anderen. Für dieses Jahr erwartet der Hightech-Verband Bitkom bei Smartphones ein Plus von 29 Prozent. Das entspricht 28 Millionen Geräten. Und auch Tablets setzen sich immer mehr durch: 2013 werden laut Prognosen über fünf Millionen der handlichen Personal Computer verkauft. Der Mobility-Trend ist daher eines der Top-Themen der Messe CeBIT, die bis kommenden Samstag in Hannover stattfindet.

Anzeige

Auf der weltweit größten ITK-Messe stellt das Angebots- und Informationsportal Marktjagd sein neues „Mobile Endgeräte-Ranking 2012“ vor. Demnach hängen iPhone-Nutzer bei der webbasierten Produktrecherche in den Sortimenten des deutschen Einzelhandels mit 40 Prozent die Anwender anderer mobiler Endgeräte deutlich ab. Auf Platz zwei bei der Schnäppchenjagd via Marktjagd liegen die iPad-Anwender (17 Prozent). Mit dem dritten Platz müssen sich derzeit noch die Nutzer der Smartphones von Samsung zufrieden geben. Sie kommen auf elf Prozent.

„Beim alltäglichen Offline-Shopping setzen mehr Apple-Nutzer die lokale Angebotssuche ein als Anwender anderer mobiler Endgeräte. Gemeinsam haben iPhone- und iPad-Anwender mit immerhin 57 Prozent hier noch eindeutig die Nase vorn“, fasst Jan Großmann, Geschäftsführer von Marktjagd, die Ergebnisse des neuen Rankings zusammen.

Kommunikation

Was macht eigentlich Andreas Gahlert – Gründer von Neue Digitale/Razorfish

Mit seiner Agentur Razorfish und Kunden wie Audi und McDonald’s war er einer der meistdekorierten Digitalkreativen. Dann stieg er aus und gründete später das Start-up CoBi für Connected-Bike-Technologie. Nach viel Zeit mit Kiten, Snowboarden und 911er-Fahren wollte Gahlert wieder „mehr Sinn“ im Leben haben. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Was man kennt, das liebt man: Warum Imagewerbung Vertrauen schafft

Christian Montag, Professor für Molekulare Psychologie an der Universität Ulm, sprach vergangene Woche…

Werberat rügt umstrittenen Muttertags-Spot von Edeka

Der Deutsche Werberat hat den umstrittenen Edeka-Werbespot zum Muttertag öffentlich gerügt. Die Werbung…

Studien der Woche: Teure Städte, Marketingkanäle und Online-Shopping

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige