Suche

Anzeige

Schleicht sich jetzt Live-Werbung in die Theater?

Wie die New York Times berichtet, schleicht sich die Werbung nun auch in die Theaterhäuser. Zumindest in den USA. Als die Vorstellung der Percussion-Performance Stomp im New Yorker Orpheum Theatre beginnen soll, tritt eine Frau auf die Bühne und kündigt dem Publikum an, dass es nun Werbung sieht.

Anzeige

Daraufhin klingelt im Publikum das Handy. Eine Schauspielerin spricht mit ihrer Tochter, die sich gerade in London aufzuhalten scheint….

“Theaterbesucher sind ein ausgeliefertes Publikum – sie können nicht umschalten oder hinaus gehen”, kommentiert Ken Kelling, Leiter der Kommunikationsabteilung von Visit London, des Reisebüros, das die weltweit erste Live-Werbung im Theater in Auftrag gab. Man habe nicht vor, diese Werbekampagne in Theatern fortzuführen, verkündet Kelling weiter. Wie Stomp-Produzent Richard Frankel aussagt, sei auch nichts für den “Live-Spot” bezahlt worden.

“Für Theater mit einem öffentlichen Auftrag, die versuchen gesellschaftlich relevante Themen zu verhandeln, gehört es dazu, sich den Regeln des Marktes zu widersetzen”, erklärt Silvia Fehrmann, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit an der Volksbühne Berlin. Bei privatwirtschaftlichen Produktionen sei aber durchaus mit Werbung zu rechnen. “Das gehört eben zu den Regeln des Unterhaltungsmarktes”, erklärt Fehrmann weiter. pte

www.nytheatre.com

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Lammers leitet Kulturwandel der Otto Group

Bianca Lammers übernimmt zum 1. Oktober die Leitung des Teams Kulturwandel 4.0 der…

Innenstädte unter Druck: Welche Rolle hat der Handel?

Dem seit langem zu beobachtenden Niedergang vieler Stadtzentren hat der Lockdown zusätzlichen Schub…

Hype oder Zukunft: Wann kommt das autonome Flugtaxi?

Die Zukunft ist ganz nah, so scheint es, und das Flugtaxi ist längst…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige