Suche

Anzeige

Schlag gegen Billignummern

Herkömmliche Telefonate über eine 0190er-Nummer sollen verboten werden. Das berichtet die WirtschaftsWoche. Mit dieser Regelung will die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) verstärkt gegen Call-by-Call-Discounter vorgehen.

Anzeige

Diesebieten nämlich häufig Billiglabels mit 0190er-Zugangsnummer und ständig wechselnden Tarifen an. Call-by-Call-Telefonate sind künftig nur noch über die offiziellen Netzvorwahlen möglich, die mit 010 beginnen. Die 0190er- und 0900-er-Nummern bleiben für ihren eigentlichen Zweck reserviert: die Vermittlung teurer Premiumdienste. Bereits Ende Juli können die neuen Regeln in Kraft treten.

www.wiwo.de

Anzeige

Digital

Wird Live-Shopping das Einkaufen der Zukunft?

In China ist es längst ein Multi-Milliardenmarkt: Live-Shopping, also Verkaufen per Live-Stream im Internet. Eine Studie untersucht das Potenzial dieses noch jungen Absatzkanals für Fashion- und Beautymarken in Deutschland und Europa. mehr…


 

Newsticker

Hugo Boss investiert zusätzlich 100 Millionen Euro ins Marketing

Der Modekonzern legt den Wachstumsturbo ein und investiert kräftig in die Bereiche Marketing…

Gorillas installiert Global Chief People Officer

Die Gorillas Technologies GmbH verstärkt ihr Führungsteam mit Deena Fox und ernennt die…

Employer Branding bei Thyssenkrupp: ein schmaler Grat

Mit der neuen Kampagne #GENERATIONTK will Thyssenkrupp seine Mitarbeiter motivieren. Eine Herausforderung in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige