Suche

Anzeige

Rollen im Fall Ruzicka weitere Köpfe?

Ferrero Deutschland beendet mit sofortiger Wirkung das Vertragsverhältnis mit Media Direktor Herbert Korrell. Korells Ehefrau steht unter dringendem Verdacht, in Zusammenhang mit dem Fall Ruzicka Geld erhalten zu haben.

Anzeige

Der Media Direktor hatte diesen Sachverhalt gegenüber dem Unternehmen verschwiegen. Nach dem jetzigen Erkenntnisstand und einem Gespräch mit Herrn Korrell bliebe bedauerlicherweise keine andere Möglichkeit, als die langjährige Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden, heißt es bei Ferrero Deutschland. Die Unternehmensleitung sei darüber sehr betroffen.

Ferrero betont in diesem Zusammenhang, keine Toleranz für Verfehlungen jeder Art gegen die ethischen Prinzipien des Unternehmens zuzulassen. So lange keine neuen Erkenntnisse vorliegen, werde Ferrero diese Angelegenheit nicht weiter kommentieren. Carat, die Mediaagentur von Ferrero, gehört zum Media-Network Aegis, dessen Deutschland- und EMEA-Chef Ruzicka war.

www.ferrero.com

Anzeige

Digital

Zoom

Zoom will Apps integrieren und Event-Plattform aufbauen

Zoom will sich nicht länger auf die Rolle des Anbieters einer Videokonferenz-App beschränken. Auf der virtuellen Anwender-Konferenz Zoomtopia 2020 kündigte das kalifornische Start-up am Mittwoch unter anderem den Aufbau einer Event-Plattform an, auf der Nutzer ihre Inhalte auch vermarkten können. mehr…



Newsticker

Burger King greift nach dem Michelin-Stern

Der CEO von Burger King in Belgien bewirbt sich öffentlich um einen Michelin-Stern.…

Chinas Wirtschaft springt an – Europa kämpft gegen Corona

China ist auf dem Weg, in diesem Jahr als einzige große Volkswirtschaft der…

Esports-Sponsor Paysafecard: vier Tipps aus fünf Jahren

Paysafecard zählt im deutschsprachigen Markt zu den Esports-Sponsoren der ersten Stunde, schon im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige