Suche

Anzeige

Rollen im Fall Ruzicka weitere Köpfe?

Ferrero Deutschland beendet mit sofortiger Wirkung das Vertragsverhältnis mit Media Direktor Herbert Korrell. Korells Ehefrau steht unter dringendem Verdacht, in Zusammenhang mit dem Fall Ruzicka Geld erhalten zu haben.

Anzeige

Der Media Direktor hatte diesen Sachverhalt gegenüber dem Unternehmen verschwiegen. Nach dem jetzigen Erkenntnisstand und einem Gespräch mit Herrn Korrell bliebe bedauerlicherweise keine andere Möglichkeit, als die langjährige Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden, heißt es bei Ferrero Deutschland. Die Unternehmensleitung sei darüber sehr betroffen.

Ferrero betont in diesem Zusammenhang, keine Toleranz für Verfehlungen jeder Art gegen die ethischen Prinzipien des Unternehmens zuzulassen. So lange keine neuen Erkenntnisse vorliegen, werde Ferrero diese Angelegenheit nicht weiter kommentieren. Carat, die Mediaagentur von Ferrero, gehört zum Media-Network Aegis, dessen Deutschland- und EMEA-Chef Ruzicka war.

www.ferrero.com

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Edeka, Rewe und jetzt Aldi: Ist die Zukunft kassenlos?

Aldi testet in London einen Supermarkt ohne Kasse. Der Discounter folgt damit ersten…

Was Unternehmen beim Gendern beachten sollten

Kaum ein Thema wird derzeit in Deutschland so hitzig diskutiert wie die geschlechtergerechte…

Müller wird Chefredakteurin der absatzwirtschaft

In eigener Sache: Die absatzwirtschaft, Deutschlands traditionsreichstes Marketing-Medium, stellt sich neu auf: Zum…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige