Suche

Anzeige

Rocket Fuel eröffnet Niederlassungen in Südeuropa

Das Medientechnologieunternehmen Rocket Fuel verzeichnet europaweit ein kontinuierliches Wachstum. In Spanien und Italien führt es derzeit seine Serviceleistungen Real-Time-Bidding und Anzeigenmanagement ein, die darauf abzielen, Return on Investment (ROI) und eCPA zu optimieren und das Verhalten von Nutzern in der digitalen Werbung besser nachvollziehbar zu machen.

Anzeige

Rocket Fuel führt in Italien und Spanien eine Plattform ein, die von künstlicher Intelligenz gesteuert wird und Real-Time-Bidding auf Werbeplätze wirksam einsetzt. Rocket Fuels Lösung blickt auf erfolgreiche Werbekampagnen für Produkte und Marken zurück, deren Spannbreite von Gebrauchsartikeln über Luxusautos bis hin zu Reisen reicht. Sie ist einfach, skalierbar und über geografische Grenzen, Branchen und unterschiedlichen Werbekanälen wie Display, Video, Mobile und Social Media hinweg anwendbar. Sie gibt Unternehmen die Möglichkeit, das volle Potenzial des Internets zu nutzen und den ROI ihrer Werbeaktionen zu maximieren.

Jeder Euro soll eine messbare Wirkung erzielen

Der Erfolg der Plattform von Rocket Fuel gründet auf der Fähigkeit, in Echtzeit riesige Datenmengen hinsichtlich der Performance von Werbekampagnen zu analysieren. Diese Technologieplattform ist demnach darauf ausgerichtet, dass jeder Euro, den ein Werbetreibender in eine Werbeaktion investiert, eine messbare Wirkung erzielt und seinen Umsatz steigert. Agenturen bietet die Technologie über einen Zeitraum von drei Jahren und bei Einbindung in den Media-Mix eine Steigerung ihres Return on Investment (ROI) von 229 Prozent und Werbetreibenden von 192 Prozent. Die Zahlen entstammen einer Studie von Forrester Consulting zur gesamtwirtschaftlichen Auswirkung aus dem März 2013 und wurde von Rocket Fuel selbst in Auftrag gegeben.

Die Fähigkeit, sich Big Data und künstliche Intelligenz zunutze zu machen, ermöglicht es Rocket Fuel, automatisch die richtige Zielgruppe für die jeweilige Kampagne zu ermitteln. Die Plattform führt anhand des Nutzerverhaltens in Echtzeit Änderungen an den ausgewählten Medien durch, um das gewünschte Ziel des Werbetreibenden zu erreichen. Es zeigt den richtigen Leuten zur richtigen Zeit die richtige Werbebotschaft.

Das Unternehmen beschäftigt 465 Mitarbeiter und betreut 784 aktive Kunden. Der Umsatz lag zum Ende des Geschäftsjahres am 31.12.2012 bei 106,6 Millionen US-Dollar. Die neu eröffneten Europa-Büros werden von Juan Sevillano Zabala, Managing Director Spanien, und Enrico Quaroni, Country Manager Italien, geführt.

Kommunikation

Was macht eigentlich Andreas Gahlert – Gründer von Neue Digitale/Razorfish

Mit seiner Agentur Razorfish und Kunden wie Audi und McDonald’s war er einer der meistdekorierten Digitalkreativen. Dann stieg er aus und gründete später das Start-up CoBi für Connected-Bike-Technologie. Nach viel Zeit mit Kiten, Snowboarden und 911er-Fahren wollte Gahlert wieder „mehr Sinn“ im Leben haben. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Was man kennt, das liebt man: Warum Imagewerbung Vertrauen schafft

Christian Montag, Professor für Molekulare Psychologie an der Universität Ulm, sprach vergangene Woche…

Werberat rügt umstrittenen Muttertags-Spot von Edeka

Der Deutsche Werberat hat den umstrittenen Edeka-Werbespot zum Muttertag öffentlich gerügt. Die Werbung…

Studien der Woche: Teure Städte, Marketingkanäle und Online-Shopping

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige