Suche

Anzeige

Red Bull erhält Deutschen Marketing-Preis 2001

Die Jury des Deutschen Marketing-Verbandes hat entschieden: Red Bull ist Träger des 29. Deutschen Marketing-Preises. Er wird für herausragende Marketingleistungen vergeben, die zu einem nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg geführt haben.

Anzeige

Mit 1200 Mitarbeitern erzielt Red Bull aktuell in über 50 Ländern einen Umsatz von 800 Mio. EUR, davon 20 Prozent in Deutschland. Die Investitionen in Marke und Marketing sind hoch und effektvoll: 93 Prozent Markenbekanntheit in der Zielgruppe der 16-29jährigen und 77 Prozent Marktanteil werden in Deutschland erreicht.

Obwohl als Modeerscheinung verdächtigt, ist Red Bull eine Marke mit konstantem Wachstum. Seit dem Markteintritt in Deutschland 1994 steigerte sich der Pro-Kopf-Verbrauch von 0,7 auf 2,1 der silberblauen Dosen. Klassische Werbung, sorgfältig ausgewähltes Sport- und Event-Marketing und Sampling-Aktionen sprechen eine nahezu universelle Zielgruppe mit gleicher Motivation an – dynamische, leistungsorientierte Menschen, die geistig und körperlich topfit bleiben wollen.

Das Vertrauen dieser äußerst loyalen Konsumentenbasis in das Wirkungsversprechen des Produkts wird auch psychologisch gestützt – vom Preis. Red Bull betreibt eine absolute Premium-Preispolitik und ist das mit Abstand teuerste alkoholfreie Getränk am Markt.

Der Deutsche Marketing-Preis wird überreicht durch den Juryvorsitzenden Dr. Rüdiger Kapitza und DMV-Präsident Prof. Dr. Klaus E. Goehrmann beim Deutschen Marketing-Tag am 19. Oktober 2001 im Congress Center Düsseldorf.

www.marketingverband.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

“Besondere Momente für die Community schaffen”

Streaming ist einer der großen Trends, auf die Marken reagieren müssen. Nach Einschätzung…

Fünf Trends, die Werbende auf der Agenda haben sollten

Welche Werbeformen werden in Zukunft relevant sein? Sicher ist: Trotz drohender Cookiecalypse wird…

Citroën Deutschland bekommt neuen Marketingchef

Nicolas Luttringer wird zum 1. Februar Marketingchef von Citroën Deutschland. Er folgt auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige