Suche

Anzeige

Radio ist der Werbegewinner im Oktober

"Das Werbemedium Radio hat im Oktober eine hervorragende Umsatzleistung hingelegt", freut sich Achim Rohnke, Geschäftsführer der ARD-Werbung Sales & Services GmbH. "Mit einer Umsatzsteigerung um rund 1,5 Prozent im Vergleich zum Oktober 2001 ist Radio eindeutig der Gewinner des Monats. "

Anzeige

Insgesamt entfällt auf Radio im Oktober 2002 laut Nielsen S+P ein
Umsatzvolumen von 92,9 Mio. Euro brutto (2001: 91,6 Mio. Euro). Rund
33,7 Mio. Euro (2001: 31,8 Mio. Euro) davon erwirtschaften die
öffentlich-rechtlichen und privaten Radioangebote der AS&S, was einer
Steigerung um sechs Prozent entspricht.

Zum Vergleich: Die Werbeunmsätze beim TV sind um 2,3 Prozent von 805,6 auf 787,3 Mio. Euro gesunken. Beim Print sieht es noch schlimmer aus: Hier haben sind die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Oktober 2001) um 5,5 Prozent von 757,8 auf 716,0 Mio. Euro abgeschmolzen.
Auch die Prognose ist optimistisch: So rechnet AS&S-Geschäftsführer Rohnke
für das Jahr 2002 mit einem vergleichsweise guten Abschluss für
Radio, denn gerade im Weihnachtsgeschäft setze Radio als Abverkaufsmedium Nummer 1 die
wichtigen Kaufimpluse beim Verbraucher.


www.ard-werbung.de

Anzeige

Digital

Michael Radau

Superbiomarkt-CEO Radau: “Wind unter die Flügel bekommen”

Michael Radau zählt zu den Vorreitern von Bio-Produkten im deutschen Handel. Im Video-Interview erklärt der CEO der Superbiomarkt AG, wie er mit seinem Unternehmen bisher durch die Corona-Krise gekommen ist, und wie man seriöse Bio-Qualität glaubhaft kommunizieren kann. mehr…



Newsticker

Amazon im Gesundheitssektor: Alarm für Europa

Amazon will den Gesundheitssektor erobern – der nächste Schritt des Online-Riesen in einen…

Top-Talente im Marketing: Helena Baxpöhler von Baby One

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

Superbiomarkt-CEO Radau: “Wind unter die Flügel bekommen”

Michael Radau zählt zu den Vorreitern von Bio-Produkten im deutschen Handel. Im Video-Interview…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige