Suche

Anzeige

Qualität ist das einzige, was zählt

Es wird langweilig, und es macht keinen Spaß, geizig zu sein. Auch, weil die Verbraucher merken: billig kann schnell teuer werden. Sicher muss ein Angebot seinen Preis wert sein. Keine Verpackung, Verkaufsaktion oder Werbekampagne kann auf Dauer Leistung ersetzen. Das ist leider in letzter Zeit in Vergessenheit geraten. Ohne die Qualität des Angebots – der viel beschworenen Kernkompetenz - entstehen keine profitablen Marken. Eine Binsenweisheit, meint man.

Anzeige

Doch selbst eine Marke wie Mercedes Benz – über Jahre „Cash-Cow“ des DaimlerChrysler-Konzerns – hat sich genau deshalb (fast) kaputt gespart: Entnervte Besitzer und Rückrufaktionen unterlaufen das Preispremium. Und ist der Ruf erstmal ruiniert … Nun ja. Das Beharren auf Qualität hat seinen Preis, ist aber im Vertrieb der Erfolgsfaktor Nummer 1, das zeigt auch eine Studie unseres Hauses. Wie schrieb mir dazu jüngst Thomas B. Quaas, Vorstands-Chef von Beiersdorf mit Marken wie Nivea oder Hansaplast. „Endlich sagt mal einer, was wirklich zählt“. Gerne.

Doch Appelle und Meinungen ersetzen kein Handeln. das heisst für den Verbraucher, nicht jedem Schnäppchen hinterher zu jagen. Für den Handel, im Eigeninteresse die Qualität der Waren nicht durch kurzfristige Absatzpolitik zu unterlaufen. Und für den Hersteller, konsequent seine Produktkompetenz auszubauen. Dabei ist durchaus Kreativität gefragt. So können Markenartikel auch dauerhaft erfolgreich sein, ohne zu werben. Mit einem fairen Preis und klarem Profil, selektiver Platzierung und konsequenter Pflege der Kundschaft – primär durch die Qualität ihrer Produkte. Oettinger Bier, Leonardo Gläser oder Bijou Brigitte Modeschmuck oder Merck Finck Privatbankiers machen es vor. Um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Liebe Unternehmen, lassen sie sich nicht vom Ziel abbringen und finden sie in ihrem Markt den besten Weg, trotzen Sie den Konjunkturstürmen. Qualität ist die nie versiegende Kraftquelle für Erfolg. Und lieber Verbraucher: geizig sein, ist langweilig. Produktleistung ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Qualität.

Über den Autor: Dr. Michael Gross ist Managing Partner der Kommunikationsberatung Peakom.

Alle Kolumnen von Michael Gross lesen.

Die letzten 5 Kolumnen

Anzeige

Kolumnen

Wie Marken von Social Commerce profitieren können

Social-Media-Plattformen experimentieren immer mehr mit neuen Vertriebsmöglichkeiten. Viele Maßnahmen sprechen dabei für einen Trend zu Social Commerce. Wohin die Reise geht und woran es noch hakt, erklärt Tobias Spörer. mehr…


 

Newsticker

Verschwinden die Marken Karstadt und Kaufhof?

Nach dem Corona-Lockdown will der Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof neu durchstarten. Mit 600…

Globaler Werbemarkt erholt sich: Ausgaben legen 2021 deutlich zu

Getrieben von einer außergewöhnlichen Nachfrage nach digitalen Werbeformaten steigen die weltweiten Werbeinvestitionen in…

Lidl holt neue Digitalvorständin

Der Discounter Lidl verstärkt sein Führungsteam mit der Digitalexpertin Ines von Jagemann. Sie…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige