Suche

Anzeige

Puma zieht Schimpansen-Werbung zurück

Puma wird seinen Werbespot mit einem Schimpansen in einer Windel nicht mehr zeigen. Die renommierte Wissenschaftlerin Jane Goodall verurteilte den Spot, unterstützt von 30 Tierschutzorganisationen.

Anzeige

Wie der Guardian berichtet, verteidigte der Sportriese energisch den fraglichen Spot, den die Amerikanische Menschenfreundliche Gesellschaft (American Humane Society) und das New Yorker Büro der PETA freigab. Während Goodall mahnte, dass Schimpansen und andere Affen furchtbar für die Unterhaltung der Gesellschaft litten, betonte Pumas Corporate Communications Chef, Ulf Santjer, alle Beteiligten hätten den dreijährigen Affen äußerst sorgsam behandelt. Sowohl während seiner Karriere in der Werbung als in der Pflege bei seinen menschlichen Eltern. Die Pflegeeltern adoptierten den Schimpansen, nachdem seine leibliche Mutter gestorben war. pte

www.puma.com

www.guardian.co.uk

www.americanhumane.org

Anzeige

Digital

Automat

Pizza, Wagyu-Rind und Bitcoin – und der Trend zum Automat

In Italien verkauft ein Automat Pizzen an hungrige Passanten. Der Geschmack ist streitbar, aber er steht für einen Trend im Lebensmittelhandel. mehr…



Newsticker

Großbritannien: Marken bündeln Kräfte für Diversity

Unilever, Pepsi Co, Shell und Tui wollen die schwarze Repräsentanz im Marketing verbessern.…

Pizza, Wagyu-Rind und Bitcoin – und der Trend zum Automat

In Italien verkauft ein Automat Pizzen an hungrige Passanten. Der Geschmack ist streitbar,…

“German Style Bread”: Deutsches Brot blüht in UK auf

"German Style Bread" ist in Großbritannien auf dem Vormarsch. Deutsches Brot ist beliebt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige