Suche

Anzeige

Portable Konsolen verzeichnen Rekordumsätze

Die US-Videospiele-Industrie setzte im vergangenen Jahr trotz schleppender Verkäufe im Konsolenbereich so viel um wie nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr kletterten die Umsätze der Branche um sechs Prozent auf 10,5 Milliarden Dollar. Das errechneten Marktforscher der NPD Group.

Anzeige

Damit übertrafen die Anbieter den bisherigen Rekordwert aus dem Jahr 2002 um 0,2 Milliarden Dollar, berichten US-Medien übereinstimmend. Als Wachstumstreiber erwiesen sich dabei portable Konsolen wie Sonys PSP oder Nintendos DS, die sich offenbar steigender Beliebtheit erfreuen. Die Umsätze mit Games für die mobilen Geräte kletterten um 42 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar.

In Erwartung der neuen Konsolengeneration haben Playstation2, Xbox und Co dagegen Rückgänge hinnehmen müssen. Bei den Konsolen gingen die Umsätze um drei Prozent zurück. Bei den entsprechenden Spielen schrumpften die Umsätze gegenüber 2004 sogar um zwölf Prozent. Die Berechnungen der NPD Group für den US-Spielemarkt verzichtet auf Zahlen für PC-Spiele. pte

www.npd.com

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Lammers leitet Kulturwandel der Otto Group

Bianca Lammers übernimmt zum 1. Oktober die Leitung des Teams Kulturwandel 4.0 der…

Innenstädte unter Druck: Welche Rolle hat der Handel?

Dem seit langem zu beobachtenden Niedergang vieler Stadtzentren hat der Lockdown zusätzlichen Schub…

Hype oder Zukunft: Wann kommt das autonome Flugtaxi?

Die Zukunft ist ganz nah, so scheint es, und das Flugtaxi ist längst…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige