PIA Nordpol+: Zwei Frauen für die Führungsriege

Pia Nordpol+ holt sich Verstärkung an die Spitze: Anke Elzenheimer und Eva Stetefeld rücken ins Führungsteam auf. Gründer Lars Rühmann zieht sich schrittweise aus der Agentur zurück.
Die neue Spitze der Agentur (von links oben im Uhrzeigersinn): Sebastian Radack, Niklas Franke, Anke Elzenheimer, Ingo Fritz, Eva Stetefeld und Tim Schierwater. ©Pia Nordpol+

Die Hamburger Agentur PIA Nordpol+ holt sich mit Anke Elzenheimer als Chefberaterin und Eva Stetefeld als Leitung der Kreation zwei Expertinnen an die Spitze. Die beiden Frauen ergänzen das Team um Ingo Fritz, Niklas Franke, Tim Schierwater und Sebastian Radack.

Anke Elzenheimer sammelte zuvor auf nationaler und internationaler Ebene Erfahrung in der Führung und Weiterentwicklung bekannter Marken wie Lindt, Nivea, Deutsche Bank, Microsoft und Deutsche Bahn.

Eva Stetefeld kennt die Kollegin Anke Elzenheimer bereits aus der gemeinsamen Zeit bei Oglivy & Mather. Die vielfach ausgezeichnete Stetefeld machte ihren letzten Halt vor der PIA Nordpol+ als Executive Creative Director bei Scholz & Friends Commerce.

Gründer bleibt als Berater an Bord

Christian Tiedemann, CEO der PIA Group freut sich über den Zuwachs: „Wir verbinden kreative Exzellenz mit digitaler Media- und CX-Expertise, um Lösungen für Marken zu bauen, die wegweisend sind. Ich freue mich sehr, dass wir mit Anke und Eva zwei Führungspersönlichkeiten gewinnen konnten, um diese Vision maßgeblich weiter voranzutreiben“.

Um sich zukünftig Film- und Archtiketurprojekten zu widmen, zieht sich Gründer Lars Rühmann nach und nach aus der PIA Nordpol+ zurück. Auf Projektbasis bleibt er der Agentur jedoch in beratender Position erhalten.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.