Suche

Anzeige

Paketcloud eröffnet Beilagen-Marktplatz für KMU

Der Dienstleister Paketwerbung.de bietet mit der Paketcloud jetzt auch kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) Zugang zu Kampagnen und Versandpartnern für die zielgruppengenaue Werbeplatzvermarktung im Bereich des Warenversands. Nach einer kurzen Testphase ermöglicht die Entwicklung des Berliner Start-ups die kostengünstige Umsetzung von Beilagen-Kampagnen mit geringer Auflage.

Anzeige

Werbepartner erhalten über die Paketcloud Zugang zu einem exklusiven Versandpartnertool. Mithilfe vielfältiger Kriterien werden die geeigneten Kampagnen-Teilnehmer herausgefiltert. So möchte der Dienstleister sicherzustellen, dass die gewünschte Zielgruppe ohne Streuverlust erreicht werden kann. Durch die Stichwortsuche oder über die zugeordneten Kategorien werden passende freie Werbeplätze angezeigt. Interessierte Werbepartner können unverbindlich mit dem Versandpartner Kontakt aufnehmen und die Kampagne direkt beim Anbieter buchen.

Versandpartner erhalten die Möglichkeit, ihr Unternehmen über das Firmenprofil vorzustellen. Je detaillierter die Beschreibung des Unternehmens und der Zielgruppe, desto höhere Übereinstimmungen werden bei den Vorschlägen zur Kampagnen-Planung erzielt. Verfügbare Versandkapazitäten werden über die Paketcloud angeboten und von interessierten Werbepartnern gefunden und angefragt. Versandpartner haben die Möglichkeit, durch die Beilage von Werbung nicht nur Zusatzeinnahmen zu generieren, sondern auch Mehrwerte für die eigenen Kunden zu schaffen.

Werbeplätze tauschen

Eine weitere Möglichkeit, die KMU durch die Paketcloud offen steht, ist der Tausch von Werbemitteln. Registrierte Firmen starten ihre Kampagnen selbstständig: Drei bis vier Partner tauschen ihre Werbemittel untereinander aus und können so kostengünstig Neukunden gewinnen und Bestandskunden binden. Vielfältige Selektionskriterien ermöglichen es, die Zielgruppe vorab genau zu definieren – egal ob nach Alter, Geschlecht, Produktaffinität oder Käuferherkunft unterschieden werden soll.

Das Team von Paketwerbung.de entwickelte außerdem eine Möglichkeit, den Erfolg von Paketbeilagen online nachvollziehbar zu machen. In Echtzeit verfolgen registrierte Nutzer, wie viele Kunden sie gewonnen haben und wo sich ihre Kunden befinden. Unterschiedliche Kampagnen lassen sich so vergleichen. Damian Leich, einer der Gründer und Geschäftsführer von Paketwerbung.de, erklärt hierzu: „Die Performance von Offline-Werbemitteln online in allen Details zu verfolgen, ermöglicht ein Vielfaches mehr an Rückschlüssen, als es bisher möglich war.“

Kommunikation

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark Zuckerberg befindet sich seit Monaten trotzdem in Büßerpose. Nun folgte der nächste Fauxpas des 34-Jährigen, während eines Podcast-Interviews mit der Techreporterin Kara Swisher. So wolle Zuckerberg Holocaust-Leugnungen auf Facebook nicht löschen. Ein paar Stunden später versuchte das Unternehmen, den Schaden zu minimieren. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige