Suche

Anzeige

610 Suchergebnisse für „GfK“

  • Stimmung steigt zögerlich

    Nur zögerlich wachsen die Hoffnungen deutscher Konsumenten im Hinblick auf die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung und ihre persönliche Zukunft.

  • Über die Hälfte der Deutschen sind online

    Die Zahl der Internet-Nutzer in Deutschland ist 2003 nach einem schwachen Zuwachs im Vorjahr wieder deutlich angestiegen. 34,4 Millionen Erwachsene, das sind 53,5 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren, sind inzwischen online.

  • absatzwirtschaft und Deutscher Marketing-Verband vergeben Preis für Markenführung

    Mit dem Marken-Award 2004 zeichnen die absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketing-Verband (DMV) im nächsten Jahr zum vierten Mal Unternehmen für exzellente Leistungen in der Markenführung aus. Der Preis wird in den Kategorien „Beste neue Marke“, „Bester Marken-Relaunch“ und „Beste Markendehnung“ vergeben. Die entscheidenden markenstrategischen Weichenstellungen müssen innerhalb der vergangenen vier Jahre erfolgt sein.

  • Google löst T-Online ab

    Die Reichweite zeigen: Das Internet ist bereits zum Massen- und selbstverständlichen Alltagsmedium geworden ist, denn fast die Hälfte aller Deutschen im Alter zwischen 14 und 69 Jahren (48 Prozent bzw. 26,3 Mio.) nutzen mittlerweile das Internet.

  • Marktforschungsunternehmen kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen

    Die Stimmung der Deutschen hellt sich allmählich auf. Sie erwarten offensichtlich, dass es mit der wirtschaftlichen Entwicklung aufwärts geht. Entsprechend positiv beurteilen sie auch, wie sich ihr persönliches Einkommen entwickeln wird.

  • Wolfgang Hainer über Markenartikler und Tiefpreise

    „Die Marke. Etwas anderes kommt mir nicht in die Tüte.“ Mit diesem Slogan ist die Markenartikelindustrie in der zweiten Mai-Hälfte mit einer 25 Millionen Euro schweren Werbekampagne in Print, auf Plakaten und im Fernsehen gestartet. Die Werbekampagne ist eine der Aktivitäten, die der in Wiesbaden ansässige Markenverband im 100. Jahr seines Bestehens angestoßen hat.

  • Zahl der Online-Käufer erreicht 20 Millionen

    Rund 20 Millionen Deutsche haben in den letzten 12 Monaten mindestens einmal online eingekauft. Das ist mehr als jeder Dritte zwischen 14 und 69 Jahren, jeder Fünfte ist sogar ein regelmäßiger Online-Shopper. Am häufigsten online geordert wurden Bücher, Bekleidung, CDs, Eintrittskarten für Theater, Kino und Konzerte, Computer-Software und Computerspiele.

  • Angst vor Rezession dämpft die Stimmung

    Die Konsumstimmung in Deutschland muss weiter auf eine Trendwende warten. Die Verbraucher glauben nach wie vor kaum an einen wirtschaftlichen Aufschwung. Lediglich die Anschaffungsneigung zeigt bereits den vierten Monat in Folge leicht nach oben, so die im Auftrag der Europäischen Kommission durchgeführte GfK-Konsumklimastudie im März 2003.

  • User sind konsumfreudige Menschen

    Onliner sind allen Unkenrufen im Hinblick auf das Konsumklima zum Trotz konsumfreudige Menschen - vor allem, wenn es um den besonders komfortablen Einkauf im Internet geht. Dies ist das Ergebnis der jüngsten Welle des Online-Reichweiten-Monitors (ORM) der deutschen Arbeitsgemeinschaft Internet Research (AGIREV).

  • Was überzeugt den Kunden?

    Point-of-Sale-Maßnahmen, die beim Kunden gut ankommen, müssen deshalb nicht automatisch zum Kauf führen. Das ist das Ergebnis einer neuen GfK-Studie, die die Wirkung werblicher Aktivitäten am „Point of Sale“ untersucht hat.

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Wie die Konjunktur nach der Krise angekurbelt werden kann

Es ist eine beispiellose Krise. Die Folgen des Coronavirus legen weite Teile des…

ProSiebenSat.1-Chef Conze geht – Beaujean übernimmt

Lokales und Live-Inhalte: Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 setzt noch entschiedener auf Entertainment. Das heftige…

Verbraucher sollen Recht auf Reparatur bekommen

Die EU-Kommission will die Tech-Wirtschaft zu mehr Nachhaltigkeit bewegen und damit den riesigen…

Anzeige