Suche

Anzeige

Opel lässt Internethandel ruhen

Über Opel.de können derzeit keine Autos mehr geordert werden. Das sogenannte Webcar-Projekt, bei dem über das Internet einige Opel-Modelle bestellt werden konnten, ist bereits im Janaur ausgelaufen, wie jetzt bekannt wurde.

Anzeige

Eine Opel-Sprecherin betonte, dass es sich dabei um ein Pilotprojekt gehandelt habe, bei man wichtige Erkenntnisse im internet-basierten Fahrzeugverkauf und Informationen zur Optimierung des Internet-Angebotes gewonnen habe. Zur Zeit denke man über neue Projekte nach.

Vom Start im März bis Ende JuliAugust 2001 wurden 70 reine Webcars abgesetzt, zusätzlich gab es 600 internetgestützte Fahrzeugverkäufe. Im Herbst letzten Jahres wurde das Projekt dann mit einigen Sondermodellen fortgesetzt. Hierzu gibt es aber bislang keine Zahlen. Bei Opel hatte man immer wieder abgewiegelt, es ginge nicht nur um die reinen Verkaufszahlen.

Weitere Meldungen zum Thema:

Opel-Fahrzeuge über Internet künftig günstiger

Opel verkauft Neuwagen per Internet

Opel macht weiter

www.opel.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Dmexco-Fazit: Kein optimales WLAN, keine perfekten Vorträge, aber Top-Moderatoren und weniger Buzzwords

Zwei Tage Dmexco liegen hinter uns. Eine Zeit mit vielen Eindrücken, tollen Vorträgen,…

41.000 Besucher und gute Resonanz der Aussteller: Dmexco-Macher ziehen positive Bilanz

41.000 Besucher an zwei Tagen, rund 45 Prozent internationale Gäste und ein positives…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige