Suche

Anzeige

ONYX entwickelt CRM-Komponente für Encompys

Die Entwicklung einer Software zur elektronischen Durchführung des gesamten Wertpapierhandels, ohne dabei Informationen wiederholt oder manuell eingeben zu müssen – das ist die Aufgabe, vor der CRM-Spezialist ONYX steht. Auftraggeber ist Encompys. Encompys ist dabei ein Joint Venture zwischen Accenture, Advent, Compaq, Microsoft und der Bank of New York.

Anzeige

Das Unternehmen stellt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Technologie-Anbietern (unter anderem ONYX) eine vollständige STP-Outsourcing-Lösung bereit. Encompys schafft über ein Webportal einen einzigen Zugangspunkt für alle Pre-Trade-, Trade- und Post-Trade-Aktivitäten und verknüpft Portfolio-Services mit CRM. Mit den ONYX-Lösungen als CRM-Komponente können Vermögensverwalter ihre Umsätze durch Cross-Selling, Up-Selling und neue Service-Angebote verbessern.

Weitere Infos unter www.onyx.com und www.encompys.com

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Picnic, Rewe, Amazon Fresh: Corona steigert Nachfrage

Die Corona-Krise bescherte Online-Lieferdiensten einen unverhofften Boom. War der Handel mit Lebensmitteln über…

Business-News: Siemens, H&M, Arzneimittel-Werbung, Google

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Wettkampf der Fittesten: Apple versus Peloton

Der Markt für Home-Fitness gewinnt weltweit an Bedeutung. An der Spitze buhlen unter…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige