Suche

Anzeige

Online-Spendings im Jahr 2015 höher als Ausgaben für Printwerbung

Heute liegen die Ausgaben für Werbung in Zeitschriften und Zeitungen weltweit noch über den Ausgaben für Internetwerbung. Der Trend ist allerdings deutlich: Werbung im Internet wird zunehmen. Im Printbereich wird sie zurückgehen. 2015 wird das Budget für Internetwerbung bereits höher sein.

Anzeige

Laut Prognose von Zenith Optimedia wird Onlinewerbung bereits in zwei Jahren Zeitungs- und Magazinwerbung weltweit überholt haben. Das Unternehmen prognostiziert, dass 2015 Werbung im Internet mit 132,4 Milliarden US-Dollar knapp vor Zeitungen und Zeitschriften liegen wird. Im Magazin- und Zeitschriftenbereich ist das bereits Realität. Für 2013 rechnen die Analysten damit, dass das Onlinegeschäft erstmals ein größeres Volumen erreicht als gedruckte Zeitungen.

Auch Deutschland bildet keine Ausnahme. Hier ist Internetwerbung ebenfalls auf dem Vormarsch. Das Online-Bruttowerbevolumen stieg nach Nielsen-Angaben von Januar bis Oktober 2012 gegenüber dem Vorjahr um 17,8 Prozent. Zeitungen verloren dagegen sechs Prozent, Publikumszeitschriften mussten bei den Werbeeinnahmen Einbußen in Höhe von 4,6 Prozent hinnehmen.

Wie stark Onlinewerbung im Gegensatz zu Werbung in Magazinen und Zeitschriften in den kommenden Jahren aufholen wird, zeigt die folgende Grafik des Statistik-Portals „Statista“:

Abbildung 1: 2015 werden die Ausgaben für Onlinewerbung weltweit höher sein als für Werbung in Zeitschriften und Zeitungen gemeinsam.

Anzeige

Digital

Luca-App

Diese Check-In-Apps helfen gegen die Corona-Zettelwirtschaft

Nach dem Lockdown sehnen sich viele Menschen danach, wieder ins Restaurant zu gehen oder eine Veranstaltung zu besuchen. Diverse deutsche Start-Ups arbeiten derweil an datenschutzkonformen Lösungen, um die Kontaktverfolgung durch die Gesundheitsämter zu gewährleisten. Ein Überblick. mehr…



Newsticker

Diese Check-In-Apps helfen gegen die Corona-Zettelwirtschaft

Nach dem Lockdown sehnen sich viele Menschen danach, wieder ins Restaurant zu gehen…

Mittelstand: etwas mehr Frauen in Chefetagen

Der Anteil von Frauen an der Spitze mittelständischer Firmen ist trotz eines Anstiegs…

Opel-Marketingchef: “Möchten einen Wow-Effekt hervorrufen”

Opel hat eine unkonventionelle Kampagne für den neuen Opel Mokka gestartet. Im Interview…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

  1. Danke für die interessanten Infos. Ich suche nach verlässlichen und nachvollziehbaren Zahlen, die den gesamten Online mit dem gesamten Offlinebereich vergleichen. Aber der Trend ist klar und ich freue mich schon auf die nächsten Jahre – wir sitzen zum Glück im richtigen Boot 😉

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige