Suche

Anzeige

Online-Befragungen auf Vormarsch

Auch renommierte Marktforschungsinstiute gehen online -und dies schneller und konsequenter, als bislang erwartet. Dies zeigen die jetzt vorgelegten Ergebnisse der Studie „Online Research – Status Quo und Erwartungen deutscher Marktforscher“, durchgeführt von der Berliner Spezialagentur für E-Marketing outermedia.

Anzeige

Die Marktforscher sehen die Durchsetzung des internet-basierten Befragungsinstrumentes als
unausweichlich an. Die Prognose von 65 Prozent der Befragten lautet: Online-Befragungen werden klassische Erhebungsinstrumente teilweise oder sogar weitgehend verdrängen. Etwa 73 Prozent der Studienteilnehmer prognostizieren dabei einen Anteil der online durchgeführten Befragungen im
Jahr 2002 von bis zu 25 Prozent.

Rund 82 Prozent der Befragten entschieden: Argument Nr. 1 für den Einsatz des
innovativen Befragungsmediums ist Zeit- und Kosteneinsparung. An Platz 2 und 3 der Liste der Vorteile folgen:
Die Möglichkeit der Integration multimedialer Elemente in online Befragungen (78 Prozent) – und damit die Substitution kostenintensiver Studiotests sowie der direkte Ergebniszugriff in Realtime (ca. 68 Prozent)
– und damit eine optimale Ablaufkontrolle und zeitnahe Informationsverfügbarkeit. Bereits heute
bieten 58 Prozent der befragten Institute online Befragungen an. Weitere 33 Prozent der befragten
Institute befinden sich aktuell im Prozess der Planung ihres Online Research Angebotes.

Dabei plant der überwiegende Teil der 120 befragten Institute aus den einschlägigen Branchenverbänden ADM und Esomar* marktstrategisch mit der Erweiterung des Instrumenten-Portfolios neue Märkte und Segmente zu erschließen. Weil kostengünstig, wird mit Online Research der Einsatz der Markforschung als Marketinginstrument auch für kleine und mittelständische Unternehmen möglich. Damit einhergehend vollzieht sich ein Trendwechsel in der Marktforschung: Aufwendige
Repräsentativ-Befragungen zur langfristigen Planung der Marketingpolitik verlieren gegenüber kurzfristigen
Erhebungen zur zeitnahen Marktsteuerung an Bedeutung.

www.outermedia.de
*ADM – Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsintitute e.V.: www.adm-ev.de
Esomar – World Association of Opinion and Marketin Research Professionals: www.esomar.nl

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Katharina Weichel von Boxine

Auf der Seite der „Kleinen“ etwas Großes schaffen: So könnte man das Streben…

Die Generation Y und der Kulturwandel im Management

Über eineinhalb Jahre Corona-Pandemie scheinen den Top-Führungskräften nicht geschadet zu haben. Sie sind…

EuGH: Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Bei Datenschutzverstößen im Internet fühlen sich Einzelne oft machtlos. Verbraucherschützer könnten dafür als…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige