Suche
Sponsored Post

One for all: Gratis CRM- und Marketing-Tool von HubSpot

HubSpot erweitert den Funktionsumfang seiner kostenlosen CRM-Plattform: Nutzer erhalten umfangreiche Tools für E-Mail-Marketing, Werbeanzeigen sowie eine Facebook-Messenger-Integration. So brauchen junge Unternehmen nur noch ein Tool für alles, sparen Zeit und können effizienter wachsen.

Marketing und CRM in kostenloser Plattform bündeln

Wachsende Unternehmen müssen sich oftmals mit einer Unzahl von Apps und Tools herumschlagen. Eine Studie von HubSpot Research ergab, dass Marketing-Verantwortliche in Deutschland im Durchschnitt pro Jahr fast neun volle Arbeitstage benötigen, um zwischen verschiedenen Systemen und Werkzeugen hin und her zu wechseln. Dieser Zeitverlust wiegt insbesondere für junge Unternehmen mit kleinen Teams und begrenzten Budgets schwer.

„Marketer in Deutschland haben im Schnitt sechs bis sieben verschiedene Anwendungen für CRM, Services oder E-Mail-Marketing im Einsatz“, berichtet Inken Kuhlmann-Rhinow, Marketing Director EMEA bei HubSpot. „Darum verwenden sie auch einen großen Teil ihres Budgets auf die Integration der verschiedenen Tools – soviel wie in keinem anderen Land. Doch weil das Marketing eine essenzielle Voraussetzung für das Unternehmenswachstum ist, können es sich die Verantwortlichen nicht leisten, ineffizient zu arbeiten.“

Mit integrierter Plattform Zeit sparen und Kunden besser verstehen

HubSpot erweitert darum den Funktionsumfang seiner kostenlosen CRM-Plattform: Nutzer erhalten umfangreiche Tools für ihr E-Mail-Marketing, können Werbeanzeigen ohne Zusatzkosten verwalten und mit Kunden und Interessenten über E-Mail, Live-Chat, Chatbots oder den Facebook Messenger interagieren.

Mit den neuen Funktionen für das E-Mail-Marketing und Anzeigenmanagement des kostenlosen HubSpot CRM haben Nutzer nun die Möglichkeit, diese wichtigen Aspekte ihres Marketings in einer einzigen, integrierten Plattform zu bündeln. So können sie nicht nur wertvolle Zeit sparen, sondern auch nützliche Einblicke in das gesamte Nutzerverhalten über verschiedene Kanäle hinweg gewinnen, eine 360°-Sicht auf die Kunden erhalten sowie ein ansprechendes und einheitliches Nutzererlebnis bieten.

E-Mail-Marketing und Werbeanzeigen zentral steuern

Nutzer des kostenlosen HubSpot CRM können Kontaktlisten erstellen und bis zu 2.000 E-Mails im Monat verschicken. Dazu steht ihnen ein effizienter und einfach zu bedienender E-Mail-Editor zur Verfügung. HubSpot hat zudem auch den Leistungsumfang der kostenlosen Variante seines Ads-Add-on ausgebaut: Anwender können Werbeanzeigen auf Facebook, Google und LinkedIn mit einem Budget von bis zu 1.000 US-Dollar pro Monat verwalten und nachverfolgen. Bis zu zwei Werbekonten lassen sich mit dem Tool verbinden sowie detaillierte Berichte zu den erzielten Konversionen erstellen. Beide Features sind mit in das HubSpot CRM integriert, sodass Nutzer problemlos einsehen können, wie ihre Kunden und Interessenten mit ihrem Unternehmen interagieren.

„Für den Vertrieb ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Marketing immens wichtig, damit Kunden und Interessenten zufrieden sind“, kommentiert Gregor Hufenreuter, Director Sales DACH bei HubSpot. „Das funktioniert umso reibungsloser, je besser die Informationen aus den Marketingkampagnen direkt im CRM verfügbar sind. Dann müssen auch die Vertriebsmitarbeiter sich weniger mit der Verknüpfung verschiedener Daten beschäftigen und können sich besser auf den Kundenkontakt konzentrieren.“

Omnichannel-Kommunikation mit Kunden und Interessenten

In die CRM-Plattform ist außerdem das kostenfreie Conversations-Tool integriert. Die Anwendung bietet Nutzern eine integrierte Oberfläche, über die sie sämtliche Kommunikation mit Interessenten und Kunden verwalten können: Von  E-Mails und Live-Chat über Chatbots bis hin zu einer Integration mit dem Facebook Messenger. So werden plattformunabhängige und persönliche Interaktionen auch in großem Umfang möglich, was es wachsenden Unternehmen ermöglicht, engere und langfristigere Beziehungen mit ihren Kunden aufzubauen.

Um mehr über die neuen Funktionen zu erfahren, die Nutzern jetzt im kostenlosen HubSpot CRM zur Verfügung stehen, besuchen Sie bitte https://www.hubspot.de/products/marketing/free.

 

Anzeige

Digital

Netflix

Wachstum bei Netflix stockt – Vorstoß ins Gaming-Geschäft

Nach dem großen Andrang in der Corona-Krise flaut das Nutzerwachstum bei Netflix ab. Doch der Streaming-Marktführer bleibt mit Blick auf den Konkurrenzkampf gelassen und nimmt neue Märkte ins Visier. Neben Merchandising will Netflix jetzt auch auf Videospiele setzen. mehr…


 

Newsticker

Wie Knorr-Bremse seine Dachmarke stärkt

Das Traditionsunternehmen Knorr-Bremse hat sich zu einem global agierenden Konzern entwickelt. Im Zuge…

Tesla macht erstmals über eine Milliarde Dollar Quartalsgewinn

Während andere Hersteller unter Chipmangel und Rohstoffmangel ächzen, dreht der E-Autopionier Tesla weiter…

Warenhaus-Umbau: Verschwinden die Marken Karstadt und Kaufhof?

Nach dem Corona-Lockdown will der Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof neu durchstarten. Mit 600…

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*