Suche

Anzeige

OMS setzt für Werbeerfolg auf Crossmedia

Nach dem erfolgreichen Einstieg in die Top 10 des AGOF-Vermarkterrankings setzt die Online Marketing Service (OMS) GmbH mit crossmedialen Werbeangeboten einen weiteren strategischen Meilenstein. Als nach eigenen Angaben erster Vermarkter überhaupt bietet die OMS ihren Werbekunden schon heute die Möglichkeit, Nutzer medienübergreifend zu identifizieren und gezielt anzusprechen.

Anzeige

„Im Mittelpunkt der neuen Crossmedia-Produkte des nationalen Premiumvermarkters steht ein effizientes, medienvernetzendes Targeting“, konstatiert Matthias Wahl, Geschäftsführer der OMS Vermarktungs GmbH & Co. KG. Gezielt könnten somit jene Nutzer von Websites der Tageszeitungs-Kombi angesprochen werden, die die jeweilige Print-Ausgabe ebenfalls lesen oder sie eben gerade nicht lesen. Mediaagenturen könnten crossmediale Kampagnen in Print und Online kreativ planen und umsetzen. Das seien die crossmedialen Bausteine für den maximalen Werbeerfolg.

Mit diesem Crossmedia-Ansatz schöpfe die OMS schon heute die Potenziale übergreifender Kampagnen in Tageszeitungen und den dazugehörigen Internetangeboten effizient aus. „Doch das ist nur der Anfang: Für die Erschließung neuer crossmedialer Erlösmodelle und den maximalen Werbeerfolg unserer Kunden werden wir auch in Zukunft verstärkt auf die Kraft von Crossmedia setzen“, bekräftigt Wahl. Mit hochwertigen Premium-Umfeldern im Internet, in Tageszeitungen, im Radio sowie im Bewegtbild-Bereich verfüge die OMS im Portfolio bereits über vielfältige Medienkanäle. Die Entwicklung neuer OMS Produkte, die eine crossmediale Ansprache der Nutzer in weiteren Kanälen ermöglichen, sei damit nur eine Frage der Zeit. Ziel sei es, die OMS als Wegbereiter und Vorreiter der crossmedialen Verzahnung von Online, Print und Radio in Deutschland zu etablieren.

www.oms.eu

Anzeige

Digital

GAFA

GAFA mit Milliarden-Gewinnen in der Corona-Krise

38 Milliarden Dollar – so viel haben die vier Tech-Riesen Google, Amazon, Facebook und Apple (kurz: GAFA) im vergangenen Quartal zusammen verdient. Die Corona-Krise hat ihrem Geschäft nicht geschadet – ganz im Gegenteil. mehr…



Newsticker

“Zero-Based Re-Habiting”: Wachstum im New Normal

In vielen Ländern hat der Lockdown mehrere Monate lang angehalten, in manchen hat…

GAFA mit Milliarden-Gewinnen in der Corona-Krise

38 Milliarden Dollar – so viel haben die vier Tech-Riesen Google, Amazon, Facebook…

Conti-Chef Degenhart legt Amt vorzeitig nieder

In den vergangenen Wochen kursierten Spekulationen über einen Wechsel an der Spitze von…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige