Suche

Anzeige

OMR Festival 2020 wegen Corona-Epidemie abgesagt

Das OMR Festival findet seit 2011 jährlich in Hamburg statt. © OMR

Eines der größten Events der deutschen Marketingszene, das OMR Festival, findet in diesem Jahr nicht statt. Wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten, sei das für 12. und 13. Mai in Hamburg geplante Event ersatzlos gestrichen. Grund ist die aktuelle Sicherheitslage rund um die Ausbreitung des Coronavirus.

Anzeige

Nun sind auch die Online Marketing Rockstars von dem Veranstaltungsverbot für Großveranstaltungen betroffen: Das diesjährige OMR Festival (12. und 13. Mai) in Hamburg ist abgesagt. “Ein OMR Festival, so wie wir es kennen, wird es in diesem Jahr nicht geben können”, sagt Philipp Westermeyer, Gründer der Online Marketing Rockstars, in einer Mitteilung.

Die aktuelle Sicherheitslage rund um die Ausbreitung des Corona-Virus lasse es leider nicht zu, im Mai ein Festival mit vielen Besuchern durchzuführen. Bis zuletzt habe man gehofft und war davon ausgegangen, das Event durchführen zu können. “Die Sicherheit und Gesundheit unserer Besucher und Partner hat dabei für uns stets absoluten Vorrang gegenüber jeglichen anderen Aspekten gehabt”, so Westermeyer weiter.

2019 kamen 52.000 Besucher auf die Messe Hamburg

Im vergangenen Jahr waren an beiden Festivaltagen mehr als 52.000 Gäste in die Hamburger Messehallen gekommen. Auf dem Gelände präsentierten sich mehr als 400 Aussteller. Daran wollen die Veranstalter dann im kommenden Jahr anknüpfen und gaben schon einmal einen Ausblick: “Wir werden uns aber so manches einfallen lassen, um in gewohnter OMR Manier zu überraschen und freuen uns schon jetzt auf ein umso tolleres, größeres und begeisterndes OMR Festival am 4. und 5. Mai 2021.”

Mit allen Ticketinhabern und Ausstellung für die OMR 2020 nehme der Veranstalter derzeit Kontakt auf, bat aber um Verständnis, dass dies einige Zeit in Anspruch nehmen könne.

tht

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Digital

Facebook schafft für virtuelle Welt 10.000 Jobs in Europa

Facebook steht nach den Enthüllungen einer Whistleblowerin und massiven Ausfällen unter Druck. Doch der Konzern will nicht in der Defensive verharren und kündigt eine große Investition in eine virtuelle Welt mit einem Schwerpunkt in Europa an. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten…

Moderne Mitarbeiterführung: Mehr Coach, weniger Chief

Die Herausforderungen an Führungskräfte haben sich radikal geändert. Benjamin Minack beschäftigt sich mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige