Suche

Anzeige

Oliver Kahn mit neuem Markenauftritt als Unternehmer

Oli Kahns neuer Markenauftritt

Der dreifache Welttorhüter Oliver Kahn positioniert sich neu. Seine Brand Identity demonstriert selbstbewusst die erfolgreiche Weiterentwicklung des „Titans“ vom Profifußballer zum Unternehmer. Mit seinem Vermarktungspartner Niemann International GmbH plant Oliver Kahn neue Investitionen in den Bereichen Sport, Media und Entertainment

Anzeige

Seit der Beendigung seiner Profikarriere ist Oliver Kahn in vielen Bereichen aktiv. Als Unternehmer und Stifter überträgt er seine Erfolge auf weitere Themenfelder und erreicht als ZDF-Fußballexperte Millionen von Fernsehzuschauern. Im Zuge der Weiterentwicklung wurde die Marke „Oliver Kahn“ unter dem Claim „Weiter, immer weiter“ klarer positioniert. Die Münchner Agentur Bloom entwickelte hierfür die Brand Identity und das Corporate Design für den Welttorhüter.

„Möchte viel Neues auf den Weg bringen“

Das soll sich insbesondere im neuen Logo widerspiegeln. Das plakative Design steht für Kompetenz und Stärke. Aus 3-D- wurde 2-D-Flat-Design, die Schriftart wurde modernisiert, auch neue Farb- und Bildwelten definiert. Ab 2016 wird der neue Markenauftritt auf allen Kommunikationskanälen zu sehen sein. Darüber hinaus werden in den kommenden Jahren Oliver Kahns unternehmerische Aktivitäten im Bereich des Sports und Fußballs weiter intensiviert und ausgebaut. Hierbei wird die Münchner Beratungs- und Vermarktungsfirma Niemann International GmbH Oliver Kahn begleiten und operativ unterstützen.

Die Partnerschaft bezieht sich auf die weltweite Vermarktung der Marke Oliver Kahn. Die Zusammenarbeit beinhaltet auch unternehmerische Investments im Bereich Sport, Media und Entertainment. Die jahrzehntelange Erfahrung im Sport- und Mediengeschäft sowie das internationale Netzwerk bieten eine optimale Grundlage für die vereinbarte Partnerschaft. Oliver Kahn ist wie immer hoch motiviert: „Mit der neuen Brand Identity und der Unterstützung durch Dr. Robert Niemann möchte ich 2016 viel Neues auf den Weg bringen. Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen.“

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige