Suche

Anzeige

Ohne Moral geht´s nicht

Deutschlands Unternehmen sollten nicht nur nach Gewinnen streben, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. In einer Blitzumfrage befragt, äußerten 95,4 Prozent von 500 deutschen Haushalten diese Haltung.

Anzeige

Gleichzeitig waren die Befragten der Ansicht, dass die Unternehmen ihre Möglichkeiten noch nicht vollständig ausschöpfen. Häufig nehmen sie Maßnahmen von Unternehmen als reine Werbemaßnahme wahr. Die Studie, die das Marketing Centrum Münster und die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung in Kooperation mit der tns infratest durchführte, ermittelte auch die Einstellung von Vorständen und Geschäftsführern deutscher Top-Unternehmen.

Diese sehen in der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen primär eine Maßnahme zur Stärkung des Unternehmensimages. Von 85 befragten Führungskäften großer Unternehmen äußerten 81 Prozent, dass ihre Unternehmen Sponsoring betreiben, 75 Prozent unterstützen das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter.

Das Marketing Centrum Münster und die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung präsentierten die Ergebnisse der Blitzumfrage anlässlich des Marketing-Symposiums zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Heribert Meffert. Zu den Gästen zählten unter anderem Dr. Thomas Middelhoff – KarstadtQuelle AG, Joachim Hunold – Air Berlin, Dr. Gerd Leipold – Greenpeace, Dr. Monika Wulff-Mathies – Deutsche Post AG, Prof. Dr. Ulrich Lehner – Henkel und Prof. Dr. Miriam Meckel.

www.marketing-symposium.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

E-Commerce 2022: 110 Milliarden Euro im Blick

Auch im zweiten Corona-Jahr boomt der E-Commerce. In den Fußgängerzonen bleiben dagegen die…

Wieso Lego künftig auch auf Erwachsene baut

In Zukunft stellt Lego nicht mehr nur Bausteine und Accessoires für Kinder her,…

Verpackungen: Ist das Kunststoff oder kann das weg?

Viele Einwegartikel aus Plastik sind in der EU inzwischen verboten. Ist das der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige