Suche

Anzeige

Ohne Moral geht´s nicht

Deutschlands Unternehmen sollten nicht nur nach Gewinnen streben, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. In einer Blitzumfrage befragt, äußerten 95,4 Prozent von 500 deutschen Haushalten diese Haltung.

Anzeige

Gleichzeitig waren die Befragten der Ansicht, dass die Unternehmen ihre Möglichkeiten noch nicht vollständig ausschöpfen. Häufig nehmen sie Maßnahmen von Unternehmen als reine Werbemaßnahme wahr. Die Studie, die das Marketing Centrum Münster und die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung in Kooperation mit der tns infratest durchführte, ermittelte auch die Einstellung von Vorständen und Geschäftsführern deutscher Top-Unternehmen.

Diese sehen in der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen primär eine Maßnahme zur Stärkung des Unternehmensimages. Von 85 befragten Führungskäften großer Unternehmen äußerten 81 Prozent, dass ihre Unternehmen Sponsoring betreiben, 75 Prozent unterstützen das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter.

Das Marketing Centrum Münster und die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung präsentierten die Ergebnisse der Blitzumfrage anlässlich des Marketing-Symposiums zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Heribert Meffert. Zu den Gästen zählten unter anderem Dr. Thomas Middelhoff – KarstadtQuelle AG, Joachim Hunold – Air Berlin, Dr. Gerd Leipold – Greenpeace, Dr. Monika Wulff-Mathies – Deutsche Post AG, Prof. Dr. Ulrich Lehner – Henkel und Prof. Dr. Miriam Meckel.

www.marketing-symposium.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Wie die Corona-Pandemie den Elektronik-Markt prägt

Die Coronavirus-Pandemie hat im vergangenen Jahr für einen Verkaufsschub bei Fernsehern, Laptops und…

Live-Shopping bei Tchibo: Mitarbeiter statt Influencer

Mit "Tchibo Live" hat das Hamburger Handelsunternehmen eine neue Form des digitalen Einkaufens…

Kundenservice bei Twitter: Das erwarten Nutzer von Marken

Wenn Kunden ein Problem, eine Beschwerde oder eine Frage haben, posten sie dies…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige