Suche

Anzeige

Offizielle Sponsoren sollen ungestört werben

Die Werbeflächen in Athen sind während der Olympischen Spiele ausschließlich den offiziellen Sponsoren vorbehalten.

Anzeige

Wie der Britische Dienst Media Guardian berichtet, haben die Erfahrungen der vergangenen Olympischen Spiele die Verantwortlichen in der griechischen Hauptstadt vorsichtig werden lassen. Immer wieder versuchen externe Firmen bei solchen Großereignissen die Werbeauftritte der Sponsoren zu stören und vor Ort gezielte Promotion zu starten. Bestes Beispiel ist der Sportartikelhersteller Nike, der bei den Spielen 1996 in Atlanta an Besucher Nike-Fahnen mit dem Claim “Just Do It” verteilt hatte. Adidas war damals offizieller Sponsor.

Dem Bericht zufolge haben griechische Behörden jetzt geschätzte 750 000 Euros für die Schaffung einer “sauberen Zone” in und um Athen ausgegeben. In Athen wurden 10 000 bestehende große Werbeflächen von Häusern und Dächern entfernt. Darüber hinaus wurden diese auch in kleineren Städten und nahe den Autobahnen abgenommen. Zusätzliche Restriktionen gibt es bezüglich Werbung in Bussen und an Haltestellen.

Während der Spiele in Athen werden die verbleibenden Werbeflächen kontrolliert und den offiziellen Sponsoren zur Verfügung gestellt. Bei den Olympischen Spielen in Sydney hatte das Personal sogar Pepsi-Dosen von Besuchern konfisziert, aufgrund der Beteiligung von Coca-Cola als Sponsor. Der Softdrink-Konzern ist dieses Jahr auch wieder dabei, gemeinsam mit Visa, McDonald´s und Xerox. pte

www.guardian.co.uk

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Wie Knorr-Bremse seine Dachmarke stärkt

Das Traditionsunternehmen Knorr-Bremse hat sich zu einem global agierenden Konzern entwickelt. Im Zuge…

Tesla macht erstmals über eine Milliarde Dollar Quartalsgewinn

Während andere Hersteller unter Chipmangel und Rohstoffmangel ächzen, dreht der E-Autopionier Tesla weiter…

Warenhaus-Umbau: Verschwinden die Marken Karstadt und Kaufhof?

Nach dem Corona-Lockdown will der Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof neu durchstarten. Mit 600…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige