Suche

Anzeige

Offener Kanal für digitale Distribution steht bereit

Apps machen es vor: Bequemes Herunterladen von Informationen und einfaches Bezahlen punkten beim Kunden. E-Commerce-Spezialisten der 004 Beratungs- und Dienstleistungs GmbH entwickelten deshalb jüngst mobile und digitale Vertriebskanäle für alle Arten von Smartphones, PCs und Notebooks. Der Clou für die Käufer bestehe darin, digitale Güter (wie pdfs von Zeitungen und Zeitschriften) erstmalig unabhängig von der technischen Plattform herunterladen und speichern zu können.

Anzeige

Als erstes Beispiel dafür, wie Unternehmen sich größere Konsumentenkreise erschließen können, indem sie sich von einer technischen Plattform unabhängig machen, sei der Online-Shop „iKiosk“ der Axel Springer AG anzusehen. Für das Unternehmen verantworte der Dienstleister die Bereiche Technik, Service-Center und Buchhaltung/Zahlungsverkehr des neuen Online-Shops. Mit der 004-Shoplösung sei es gelungen, das Dienstleistungsportfolio um die
digitale Distribution zu erweitern und digitale Güter dauerhaft verfügbar zu machen.

In solchen Online-Shops ließen sich die gewohnten Annehmlichkeiten digitaler Güter integrieren. Für Zeitschriften seien dies beispielsweise einfaches Navigieren, Blättern oder Zoomen. Natürlich ließen sich die Informationen auch um Videos, Animationen oder spielerische Effekte ergänzen. Das 004-System mache pdfs zudem absatzfähig. Das bedeute, dass neben der App so jetzt offene Web-Plattformen als Absatzkanäle entstehen können. „Dieser Evolutionsschritt ist auch für andere Unternehmen hochinteressant“, betont 004-Geschäftsführer Robert Hein und zeigt sich überzeugt davon, in den nächsten Monaten weitere Projekte zur Marktreife zu bringen.

Ziel des Dienstleisters sei es, einen Online-Shop nicht nur erfolgreich bis zum Go-Live zu begleiten, sondern auch langfristig zu starkem Wachstum zu verhelfen. Deshalb biete 004 Kunden ein Dienstleistungsportfolio, das vom Thema Produktfotografie über Webdesign und Programmierung des Online-Shops bis hin zu Lager & Logistik, Zahlungsverkehr, Produktmanagement, Service-Center und Marketing reicht. Insgesamt 185 Firmenmitarbeiter betreuten bereits Kunden wie die Deutsche Telekom AG, die Axel Springer AG, die Adler Modemärkte GmbH oder die Strauss Innovation GmbH.

www.004gmbh.de

Anzeige

Marketing IT

Payback wird 20 und will mit der App noch mehr Branchen erobern

Rabattprogramme nutzen die menschliche Neigung zur Schnäppchenjagd mit großem Erfolg aus - Kundendaten gegen Preisnachlass. Das erfolgreichste deutsche Loyalty-Programm ist Payback mit seinen 31 Millionen Kunden. Die Payback-App zählt neben Amazon und Ebay zu den beliebtesten Shopping-Apps. mehr…


 

Newsticker

Best Practice Indeed: ein geplantes Missverständnis

Das Jobsuchportal Indeed hat sich erfolgreich im deutschen Markt etabliert – obwohl die…

Konsum-Trends 2022: Was bleibt nach der Pandemie?

Die Corona-Pandemie hat das Einkaufs- und Konsumverhalten der Menschen nachhaltig verändert. Eine Tendenz…

Kelly verantwortet globales Marketing bei Škoda

Meredith Kelly ist seit Anfang Januar Leiterin des globalen Marketings von Škoda Auto.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige