Suche

Anzeige

Österreich-Vertrieb segelt unter einer Flagge

Der Versicherungskonzern Ergo verkauft jetzt in Österreich erstmals unter eigenem Namen seine Lebens- und Sachversicherungen. Denn die Victoria-Volksbanken Versicherung heißt jetzt Ergo Versicherung AG. Gleichzeitig wird unter der Marke Ergo mit dem Vertrieb von Sachversicherungen über den Vertriebspartner Bank Austria gestartet. Ergo ist seit 2008 unter Ergo Austria International AG als Versicherungsholding am österreichischen Markt vertreten. Produkte wurden bisher über die Marken der Tochtergesellschaften Bank Austria Versicherung und Victoria-Volksbanken Versicherung angeboten.

Anzeige

„Wir verfolgen drei strategische Ziele in Österreich. Erstens, in Zusammenarbeit mit unseren Hauptvertriebspartnern die Marke Ergo operativ in Österreich zu platzieren. Zweitens, die Forcierung und Intensivierung des Sachversicherungsgeschäfts. Drittens, unser weiterhin primär verfolgtes Bankvertriebskonzept um alternative Vertriebswege mit Schwerpunkt Makler und Agenturen zu erweitern“, sagt Elisabeth Stadler (im Bild oben), Vorstandsvorsitzende der ERGO Austria International AG, in der entsprechenden Pressemitteilung. Diesen Zielen komme das Unternehmen jetzt mit der Positionierung der Marke Ergo am Markt „einen wichtigen Schritt näher“.

Bisher wurden Sachversicherungen für Wohnung oder Haus, Auto, Unfall und Gewerbe primär über die Victoria-Volksbanken Versicherung angeboten. Um im Geschäft mit Sachversicherungen weiterhin über Markt zu wachsen, soll dieses Segment unter anderem über den Vertriebspartner Bank Austria verstärkt angeboten werden. Unter Nutzung ihrer bereits bestehenden Mehrspartenlizenz, wurde die bisherige Victoria-Volksbanken Versicherung jetzt in Ergo Versicherung Aktiengesellschaft umbenannt.

„Wir gründen somit keine neue Gesellschaft und können bereits bestehende gesellschaftsrechtliche Strukturen nutzen um unter einer neuen Marke Sachversicherungen anzubieten. Gleichzeitig können wir damit effizienter unser Vertriebspartnerkonzept in Richtung Makler und Agenturen intensivieren“, sagt Elisabeth Stadler.

Die Entscheidung, die Marke Ergo jetzt zu positionieren, sei in Abstimmung mit den beiden Hauptvertriebspartnern Bank Austria und Volksbank erfolgt. Über die Volksbanken, Makler und Agenturen werden seit dieser Woche die Versicherungen aller Sparten unter der Marke Ergo angeboten. In den Bank Austria Geschäftsstellen werden ab Ende April neue Sachversicherungen der Marke Ergo angeboten. Lebens- und Unfallversicherungen werden über diesen Vertriebspartner weiterhin unter der Marke Bank Austria Versicherung verkauft. Diese Marke bestehe weiterhin, so das Unternehmen. Die Firma der beiden betrieblichen Vorsorgegesellschaften der Ergo Austria, Victoria-Volksbanken Pensionskassen AG und Victoria-Volksbanken Vorsorgekasse AG sollen ebenfalls unverändert bleiben.

Die Markenpositionierung verfolge das Ziel, Ergo auch in Österreich als eine Versicherung zu etablieren, die für mehr Transparenz und Verständlichkeit gegenüber ihren Kunden stehe.

Der Marktauftritt werde von einer breit angelegten Werbekampagne begleitet. Vermittelt werde der Anspruch mit seinen Kunden eine klare und verständliche Sprache zu pflegen. Dafür sei nach einem Protagonisten gesucht worden, der diese Werte überzeugend zu transportieren wisse. Für die „Vermittlung dieser Philosophie“ sei der österreichische Schauspieler Harald Krassnitzer gewonnen worden.

www.ergo-austria.com

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Dmexco-Fazit: Kein optimales WLAN, keine perfekten Vorträge, aber Top-Moderatoren und weniger Buzzwords

Zwei Tage Dmexco liegen hinter uns. Eine Zeit mit vielen Eindrücken, tollen Vorträgen,…

41.000 Besucher und gute Resonanz der Aussteller: Dmexco-Macher ziehen positive Bilanz

41.000 Besucher an zwei Tagen, rund 45 Prozent internationale Gäste und ein positives…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige