Suche

Anzeige

Nur 12 Prozent der Bundesbürger sind gegen totales Werbeverbot bei ARD und ZDF

Die Bundesbürger würden ein völlig werbefreies Programm auf ARD und ZDF begrüßen. Die große Mehrheit lehnt ein Werbeverbot bei den gebührenfinanzierten Sendern nicht ab. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Befragung zur Akzeptanz von Werbung auf den öffentlich-rechtlichen Sendern.

Anzeige

Der Erhebung zufolge, die das Forschungsinstitut forsa im Auftrag des Vermarktungsunternehmens SevenOne Media durchgeführt hat, würden 87 Prozent der Deutschen ab 14 Jahre ein Werbeverbot für ARD und ZDF nicht ablehnen. Auf die Frage, was sie davon halten würden, wenn ARD und ZDF künftig überhaupt keine Werbung mehr ausstrahlen, antworteten 47 Prozent mit “ich wäre dafür”. Rund 40 Prozent der Befragten stehen einem Werbeverbot gleichgültig gegenüber, und nur 12 Prozent wären dagegen, dass die gebührenfinanzierten Sender in Zukunft keine Werbung mehr zeigen. Frauen und Männer sind sich in diesen Punkten einig.

Eine Erweiterung der Werbezeit bei ARD und ZDF würde von den Bundesbürgern noch weniger akzeptiert. 71 Prozent der Befragten sind dagegen, dass auf den gebührenfinanzierten Sendern auch nach 20:00 Uhr Werbung ausgestrahlt wird. 22 Prozent der Befragten stehen dieser Frage neutral gegenüber, und nur 5 Prozent sind für eine Erweiterung der öffentlich-rechtlichen Werbezeit.

Die Studie beruht auf rund 2.000 Telefoninterviews mit Deutschen ab 14 Jahren. Sie wurde im November und Dezember 2002 in zwei Befragungswellen mit je zirka 1.000 Personen durchgeführt.

www.sevenonemedia.de

Anzeige

Digital

Homeoffice

Neue Regeln fürs Homeoffice – Angst vor “Bürokratiemonster”

Wegen Corona sollen Unternehmen noch mehr Homeoffice möglich machen. Die Bundesregierung erhöht nun den Druck durch eine entsprechende Verordnung. Theoretisch sind auch Bußgelder möglich. Kritiker warnen vor zu viel Bürokratie. mehr…



Newsticker

Top500: die wertvollsten Marken der Welt

Apple ist laut "Brand Finance Global 500 2021" zurück an der Spitze der…

Top-Talente im Marketing: Carina Bradl von Konica Minolta

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

Neuer Marketingchef soll O2 zur “Superbrand” machen

Michael Falkensteiner (37) wird zum 1. Februar 2021 Director Brand & Marketing Communications…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige