Suche

Anzeige

Nordzucker bündelt Vertrieb und Produktion und holt DMK-Manager

Alexander Godow bleibt in Niedersachsen, wechselt aber in die Nordzucker-Zentrale in Braunschweig. © Nordzucker (Montage: absatzwirtschaft)

Alexander Godow wird neuer Vorstand für Vertrieb, Marketing und Produktion bei Nordzucker. Das Unternehmen bündelt die Bereiche künftig in einem Vorstandsressort. Der 55-jährige Manager kommt aus der Milchwirtschaft.

Anzeige

Alexander Godow übernimmt zum 1. Januar 2022 das Vorstandsressort für die Bereiche Vertrieb und Marketing der Nordzucker AG. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, verantwortet der 55-jährige Manager ab März 2022 zusätzlich auch die Produktion.

Die Bereiche werden demnach in einem Vorstandsressort zusammengeführt, um die Kundenorientierung des Vertriebs mit der Effizienz der Produktion zu verbinden. “Wir freuen uns sehr, mit Alexander Godow jemanden gefunden zu haben, der aufgrund seines beruflichen Werdegangs und seiner persönlichen Kompetenz Erfahrungen aus beiden Bereichen mitbringt”, wird Aufsichtsratschef Jochen Juister zitiert.

Das Vorstandsressort Vertrieb & Marketing wurde seit dem Weggang des bisherigen CMOs Erik Bertelsen im Februar dieses Jahres von Nordzucker-CEO Lars Gorissen übergangsweise mitgeführt. Als Produktionsvorstand (COO) folgt Godow zwei Monate nach seinem Einstieg auf Axel Aumüller, der seine Vorstandstätigkeit auf eigenen Wunsch zum 28. Februar 2022 – ein Jahr vor Ablauf seines Vertrages – beendet, damit die gewünschte Bündelung von Produktion und Vertrieb schneller erreicht werden könne, heißt es weiter.

Aus der Milchwelt zum Zucker

Alexander Godow kommt von der Molkereigenossenschaft DMK Deutsches Milchkontor in Zeven. Dort verantwortet der Diplom-Ingenieur seit 2017 als COO den Geschäftsbereich Industrie. Vorher war er unter anderem als Vertriebsdirektor in mehreren international tätigen Unternehmen der Lebensmittelbranche sowie im Anlagenbau tätig. Neben ihm gehören CEO Lars Gorissen und CFO Alexander Bott dem künftigen Nordzucker-Vorstand an.

Der Konzern mit Hauptsitz in Braunschweig ist einer der führenden Zuckerhersteller weltweit.  Die Rohstoffe Rübe und Rohr verarbeitet Nordzucker zu Zuckerprodukten sowie Futtermittel, Melasse, Düngemittel, Bioethanol, Biogas und Strom. Das Unternehmen hat rund 3800 Beschäftigte und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020/21 einen Umsatz von 1,67 Milliarden Euro.

absatzwirtschaft+

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Personalien

Bahlsen

CEO verlässt Bahlsen – nächste Phase der Transformation

Der bisherige CEO Phil Rumbol wird Bahlsen verlassen. Er ist erst seit Frühjahr 2020 im Amt und hat seinerzeit eine umfangreiche Neuausrichtung des Hannoveraner Unternehmens angestoßen. Nun leitet Bahlsen die nächste Phase der Transformation ein. mehr…


 

Newsticker

Bitcoins, KI und die Umwelt: Dem Fortschritt den Stecker ziehen?

Digitale Prozesse wie das Schürfen von Kryptowährungen oder Künstliche Intelligenz schaden der Umwelt…

Jack Wolfskin richtet Marke strategisch neu aus

Jack Wolfskin hat seine Marke strategisch neu positioniert. Zentral für die Ausrichtung steht…

Parship vs. Kult-Claim: Was bringen Incognito-Kampagnen?

Eine Kampagne ohne Absender*in, dafür mit starker Message: Der Appell "Stop Ghosting" fordert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige