Suche

Anzeige

Nike, Mars und Verizon ziehen Kampagnen aus dem Verkehr

Je selbstbewußter das Publikum, desto zahmer die Unternehmen. So schien es jedenfalls letzte Woche, als gleich drei Großkonzerne, Verizon, Nike und Mars, ihre nagelneuen und sündhaft teuren Werbeauftritte, als Reaktion auf steigenden, öffentlichen Unmut, aus dem Verkehr zogen.

Anzeige

Verizon entschloß sich nach anfänglichem Zögern seinen Pit Bull Spot einzustampfen, Nike ließ eine Serie von Plakaten einziehen und auch Mars stand unter Druck, einen Spot für Snickers still zu legen. Ob Unternehmen immer gut beraten sind, schnell auf die Wünsche und die Kritik des Publikums zu reagieren? Und zeichnet sich nicht so mancher Kritiker durch mangelnden Humor und überschüssigen Eifer aus? Diese und andere Fragen stellt sich Yvette aus New York bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

DMV startet “Call for entries” für Branchen-Auszeichnungen

"Call for entries" des Deutschen Marketing Verbands: Der DMV zeichnet erneut Marken sowohl…

Warum heißt die Marke so? Heute: Mirácoli

Was gab es wohl zuerst: das Mirácoli-Nudelgericht oder den Druiden Miraculix? Die Mirácoli-Nudeln…

In drei Schritten: So geht Marketing mit WeChat

Wenn Newsletter in China niemanden erreichen, könnte WeChat die passende Alternative für Marken…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige