Suche

Anzeige

Nielsen analysiert das Kaufverhalten der OTC-Verwender

Nahezu jeder vierte OTC-Konsument ist davon überzeugt, dass Arzneimittel aus der Apotheke wirksamer sind als Produkte aus dem Drogerie- oder Supermarkt. Weitere 32 Prozent der Verbraucher tendieren in diese Richtung.

Anzeige

Das geht aus dem Europäischen OTC Survey von A.C. Nielsen hervor. Danach investierten Arzneimittelhersteller für die Schmerzmittel-Werbung in Deutschland in den letzten zwölf Monaten rund 90 Millionen Euro. Schmerzmittel stünden nach den Husten- und Erkältungsmitteln (108 Millionen Euro) auf Platz 2 bei den OTC-Werbeausgaben, heißt es in dem Bericht. Zwölf Prozent der Verbraucher nähmen bereits vorbeugend freiverkäufliche Arzneimittel oder Gesundheitsprodukte ein, um fit und gesund zu bleiben. Dieser Aussage stimmten vor allem Verwender von Psychoanaleptika (Substanzen, die die Aktivität der Nerven erhöhen) sowie Vitaminen und Mineralien zu.

Die Studie liefert beispielsweise Detailanalysen darüber, wie markenaffin sich Verbraucher beim Kauf von OTC-Produkten verhalten, wie aufgeschlossen die Käufer von Generika für Markenwerbung sind oder wie das Freizeitverhalten den Kauf von OTC-Proukten mit bestimmen kann. Basis für die Analyse des Kauf- und Verwendungsverhaltens sind 31 000 Haushalte aus insgesamt sechs europäischen Ländern (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Portugal) in den Top 20 OTC-Indikationen.

www.nielsen.com

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Elf statt zwölf: Mit diesen Marken plant VW die Zukunft

"Elf ist eine gute Zahl" – so ließe sich der Spruch von Ex-Übervater…

“Gorillas, Flink & Co. fehlt die kritische Masse an Kunden”

Lebensmittellieferdienste erleben einen Boom durch Corona, Start-ups schießen aus dem Boden, Investoren pumpen…

Otto Group baut Retail Media um und installiert Direktorin

Die Otto Group baut ihr Retail-Media-Business um und macht es zum eigenen Direktionsbereich.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige