Suche

Anzeige

New York trug gestern grün und das nicht ohne Marketing

Zu Ehren der Iren trug New York gestern grün. Und natürlich nehmen Alkoholhersteller den St. Patrick’s Day zum Anlass, mit gezielten Marketing-Aktionen für ihre Produkte zu werben. Guinness, etwa, macht sich dieses Jahr publikumswirksam dafür stark, den 17. März zum offiziellen US-Feiertag zu erheben.

Anzeige

Das Unternehmen sammelte dazu in über 900 Gaststätten fleissig Unterschriften. Anheuser-Busch fährt umfassende Print- und Radioaktionen, um die Guinness-Petition zu unterstützen. Und Whiskey-Hersteller Jameson rührt ebenfalls kräftig die Werbetrommel und ließ sich einen St. Patrick’s Day-Gag aus der Mobile Marketing-Trickkiste einfallen. Mehr darüber, wie Jameson Kunden unterstützt, die bei Freunden mit Geist Eindruck schinden wollen, berichtet Yvette bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Digital

Südkorea bekämpft seine Smombies

Aufs Handy starren und dabei vor ein Auto laufen. In Südkorea häufen sich derartige Unfälle. Warnhinweise haben nicht ausreichend geholfen. Nun trifft die Regierung Maßnahmen, bei denen die Menschen nicht einmal den Blick vom Display abwenden müssen. Auch andere Länder werden kreativ, um Gefahren zu vermindern. mehr…



Newsticker

Bundesliga-Partner 2019/20: von Dax-Konzern bis Mittelstand

Adidas, Henkel, SAP – die Dax-Konzerne zählen in der Fußballbundesliga zu den größten…

Studien der Woche: Künstliche Intelligenz, Instagram, Smart Speaker

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Häuser, Kleider, Scooter – So nachhaltig ist Teilen wirklich

Die Hypothese lautet: Wer teilt, gehört zu den Guten. In Zeiten, in denen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige