Suche

Anzeige

New York trug gestern grün und das nicht ohne Marketing

Zu Ehren der Iren trug New York gestern grün. Und natürlich nehmen Alkoholhersteller den St. Patrick’s Day zum Anlass, mit gezielten Marketing-Aktionen für ihre Produkte zu werben. Guinness, etwa, macht sich dieses Jahr publikumswirksam dafür stark, den 17. März zum offiziellen US-Feiertag zu erheben.

Anzeige

Das Unternehmen sammelte dazu in über 900 Gaststätten fleissig Unterschriften. Anheuser-Busch fährt umfassende Print- und Radioaktionen, um die Guinness-Petition zu unterstützen. Und Whiskey-Hersteller Jameson rührt ebenfalls kräftig die Werbetrommel und ließ sich einen St. Patrick’s Day-Gag aus der Mobile Marketing-Trickkiste einfallen. Mehr darüber, wie Jameson Kunden unterstützt, die bei Freunden mit Geist Eindruck schinden wollen, berichtet Yvette bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Digital

Indiens E-Commerce-Politik – Segen oder Fluch für Unternehmen?

Indien gilt als der vielversprechendste E-Commerce-Markt weltweit. Damit das Wachstum kontrolliert abläuft, arbeitet die Regierung an ihrer E-Commerce-Politik. Im Mittelpunkt steht der Konsument. Unternehmen profitieren zumindest langfristig von dem regulatorischen Eingriff. mehr…



Newsticker

Lizenz zum Werben: BGH prüft Markenstreit um “Öko-Test”-Label

Ein "Öko-Test"-Siegel kann prima Werbung sein. Doch was, wenn das Produkt so gar…

Müssen CMOs auf Social-Media-Plattformen kommunizieren?

Wie wichtig ist personifizierte Kommunikation im Marketing? Florian Heinemann, General Partner beim Berliner…

Indiens E-Commerce-Politik – Segen oder Fluch für Unternehmen?

Indien gilt als der vielversprechendste E-Commerce-Markt weltweit. Damit das Wachstum kontrolliert abläuft, arbeitet…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige