Suche

Anzeige

Neues Tool für Planung von Social Media-Kampagnen erhältlich

Mit dem Social Media Planner stellt die Inpromo GmbH als Agentur für Online-Promotion und -Marketing nach eigenen Angaben das erste interaktive Planungstool für das deutschsprachige Social Web vor. Der Planner umfasse gegenwärtig 135 Plattformen und stehe Unternehmen und Marketern zur Verfügung.

Anzeige

„Wir möchten Unternehmen die Möglichkeit eröffnen, beim Planen von Social Media-Kampagnen über Facebook und Twitter hinauszuschauen”, sagt Inpromo-Geschäftsführerin Marlis Jahnke. Nach Erfahrungswerten der Agentur ist die Auswahl der richtigen Plattformen für den nachhaltigen Erfolg einer Social Media-Präsenz entscheidend. Beim Begriff „Social Media” würden viele Unternehmen sofort und meist ausschließlich an Facebook und Twitter denken, die zwar fraglos zu den momentan wichtigsten Social Media-Plätzen zählten, doch sehe die Realität des sozialen Webs subtiler aus.

Allein in Deutschland zögen hunderte von sozialen Portalen, Communities und Services Benutzer aus unterschiedlichsten Demografien an. Der Social Media Planner soll daher als Navigationshilfe im sozialen Web dienen. Unter Eingabe bestimmter Kriterien, wie zum Beispiel Alter und Geschlecht der anvisierten Zielgruppe, schlage der Planner passende Plattformen vor. Dazu seien Communities unter die Lupe genommen und geeignete Plattformen in das Tool aufgenommen worden. Webseiten, die lediglich über Foren verfügten und keine aktiven Möglichkeiten wie Friend-Adding oder Chat-Funktionen hätten, fanden dagegen keine Berücksichtigung. Die Plattform-Auswahl soll künftig weiter ausgebaut werden, wobei Nutzer das Werkzeug auch mit eigenen Vorschlägen erweitern könnten.

Darüber hinaus liefere der Planner Informationen über Aktivitätslevel der Communities. Denn neben der Reichweite habe auch die Nutzeraktivität entscheidenden Einfluss auf den Erfolg von Social Media-Aktionen. Lediglich auf Plattformen, auf denen Nutzer aktiv seien, werde man auf eine Zielgruppe treffen, die die gewünschten Informationen weiter trage. Unternehmen würde somit ermöglicht, sich selbst, die eigene Marke oder den eigenen Service effizient im Social Web zu platzieren.

www.socialmediaplanner.de,
www.inpromo.de

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Corona-Konsumbarometer: Deutsche werden beunruhigter

Wie verändert das Coronavirus den Konsum? Andreas Fürst, Marketingprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg,…

Fünfjahresplan: China will unabhängiger von der Welt sein

In dem Streit mit den USA und der Corona-Krise besinnt sich China auf…

Ein Corona-Kuchen als viraler Hit und Umsatztreiber

Tschechien erlebt aktuell seinen zweiten Corona-Albtraum. Dennoch schafft es ein kleines Café, einen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige