Suche

Anzeige

Neuer Standard soll Unternehmen Zugang zu internationalen Märkten erleichtern

Für Marketing-Manager ist Sprachenvielfalt eine der größten Herausforderungen der Globalisierung. Das gilt besonders in exportorientierten Branchen, wo Geschäftsanbahnung und Kundenbetreuung über die Sprachgrenzen hinweg nötig sind. Die Europäische Union möchte Unternehmen dabei unterstützen, diese Herausforderung zu bewältigen. Sie lässt daher Standards und eine Technologie entwickeln, die die vielsprachige Kommunikation im Internet erleichtert. Die Ausschreibung für dieses EU-Projekt hat die Cocomore AG gemeinsam mit einem internationalen Konsortium gewonnen.

Anzeige

Intention der EU ist es, die Effizienz im internationalen Marketing und Vertrieb zu steigern und den internationalen Handel zu fördern. Das Unternehmen Cocomore bringt seine Expertise im Einsatz von Inhalten für Marketing-Zwecke ein. Die Agentur wird zudem sprachtechnologische Module für Content-Management-Systeme entwickeln. An dem Projekt mit der Bezeichnung „Multilingual Web – Language Technologies“ arbeiten auch das renommierte Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Unternehmen Microsoft und das Trinity College Dublin.

www.cocomore.com

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Dax-Konzern Merck bekommt Vorstandschefin

Beim Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck steht ein Chefwechsel bevor. Stefan Oschmann wird…

Als Folge von Corona: ein Rap-Song als Dauerwerbevideo

Der Kulturbetrieb muss in der Krise kreative Wege gehen. Berliner Rapper haben ihr…

Patagonia mit neuem CEO und neuer Chefin für Outdoormarke

Ryan Gellert ist neuer Chief Executive Officer (CEO) von Patagonia Works und Patagonia.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige