Suche

Anzeige

Neuer CRM-Riese mit enormer Schlagkraft: Bertelsmann und Saham verschmelzen CRM-Geschäfte zu Majorel

© Photo by rawpixel on Unsplash/ Montage: absatzwirtschaft

Bertelsmann und die Saham Group legen ihr Customer-Experience-Geschäft zu Majorel zusammen. Damit entsteht eine neue internationale CRM-Power.

Anzeige

Präsenz in 28 Ländern, 48.000 Mitarbeiter, führende Marktpositionen in Europa, Afrika und dem Nahen Osten, ein kumulierter Jahresertrag von 1,2 Milliarden Euro sowie ein Investitionsvolumen von mehreren hundert Millionen Euro – das sind mal ganz grob die Eckdaten des neuen Konzerns Majorel.

Bertelsmann hatte im Januar 2018 zunächst angekündigt, den Verkauf seiner CRM-Sparte zu prüfen. Im September folgte die Nachricht, dass die Gütersloher stattdessen eine strategische Partnerschaft mit der marokkanischen Saham Group schließen. „Saham ist seit 2004 ein exzellenter Partner für Bertelsmann mit großer Expertise im CRM-Geschäft“, begründete Bertelsmann-Chef Thomas Rabe diesen Schritt seinerzeit gegenüber dem „Handelsblatt“. Nun verschmelzen die Customer-Experience-Sparte von Bertelsmann und die Saham Group – also Arvato CRM Solutions, die Phone Group, ECCO Outsourcing sowie Pioneers – zu Majorel.

„Perfekte Kombination von Menschen, Technologie und globaler Reichweite”

Der neue Konzern positioniert sich als Customer-Experience-Services-Group, CEO ist Thomas Mackenbrock. Mackenbrock stand in den Diensten von McKinsey, bevor er 2006 seine Bertelsmann-Laufbahn startete. Seit September 2018 fungierte er bereits als CEO von Arvato CRM Solutions. Die Customer-Experience-Industrie werde rapide wachsen und sich weiter wandeln, erwartet Mackenbrock. Um den damit verbundenen Herausforderungen und Chancen zu begegnen, brauche es eine „perfekte Kombination von Menschen, Technologie und globaler Reichweite”.

Die Investitionen sollen in den kommenden Jahr en in die Expansion und in neue digitale Services, wie etwa Analytics, künstliche Intelligenz und Automatisierung fließen. Damit reagiere Majorel auf Studien, laut denen im Jahr 2027 bis zu 45 Prozent aller Interaktionen im Contact Center automatisiert ablaufen werden, so das Unternehmen in einer offiziellen Mitteilung. Zugleich erwartet der Konzern einen stark steigenden Bedarf an technisch versierten Mitarbeitern.


Über Bertelsmann
Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. 

Über die Saham Group
Die Saham Group ist eine panafrikanische Gruppe, die Mehrwertdienste wie Gesundheitswesen, Immobilien, Bildung und Outsourcing anbietet. Sie hat unter anderem eine führende afrikanische Versicherungsgruppe aufgebaut, die an die Sanlam-Gruppe verkauft wurde. Die Gruppe wurde 1995 gegründet und arbeitet in 27 Ländern im Nahen Osten und in Afrika. 

Kommunikation

Was macht eigentlich Andreas Gahlert – Gründer von Neue Digitale/Razorfish

Mit seiner Agentur Razorfish und Kunden wie Audi und McDonald’s war er einer der meistdekorierten Digitalkreativen. Dann stieg er aus und gründete später das Start-up CoBi für Connected-Bike-Technologie. Nach viel Zeit mit Kiten, Snowboarden und 911er-Fahren wollte Gahlert wieder „mehr Sinn“ im Leben haben. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Bundeskartellamt nimmt Nutzerbewertungen im Internet unter die Lupe

Ob beim Ferienhotel, Handwerker oder Restaurant: Bewertungen auf Online-Plattformen sind neben dem Preis…

Was Marken und Manager von Niki Lauda lernen können

Niki Lauda, eine Ikone des Rennsports, ein echter Typ, ein Mensch mit Ecken…

Marketing bei Amazon: “Das Budget entscheidet über das Ranking”

Während Ceconomy (Mediamarkt, Saturn) das Retail-Media-Geschäft beerdigt, indem es seinen Digitalvermarkter einstellt, schießen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige