Suche

Anzeige

Neue SZ-Imagekampagne: “Eine gute Zeitung erkennt man an ihren Lesern”

Im Zuge des Medienwandels müssen Zeitschriften und Zeitungen sich neu positionieren. Gerade erst startete Der Spiegel eine groß angelegte Image-Kampagne, nun folgt auch die Süddeutsche Zeitung. Der Claim erinnert dabei stark an die FAZ-Kampagne "Kluge Köpfe", im Vordergrund stehen jedoch die Leser.

Anzeige

Während Der Spiegel auf den Claim “Keine Angst vor der Wahrheit” setzt, will die Süddeutsche Zeitung Rezipienten mit einer Leser-Kampagne umschmeicheln. Sie sind der Mittelpunkt der Werbeaktivitäten.

sz_text1

Passender Claim zur Idee: “Eine gute Zeitung erkannt man an ihren Lesern”. Die Macher hoffen, dass es mit den Motiven gelingt, die Qualität der Süddeutschen Zeitung und ihren Mehrwert faktisch und emotional herauszustellen.

sz_text2

Initiiert wurde die Kampagne vom Fachbereich Lesermarkt der Süddeutschen Zeitung. Für die Entwicklung war die Leadagentur der SZ, Wunderhaus, verantwortlich. Zum Start der Kampagne werden acht Motive in Print, Online und auf Außenwerbeflächen zu sehen sein. Zudem investieren die Münchner auch in Rundfunkwerbung.

sz_text3

Anzeige

Digital

Die Liebe zum Bargeld schwindet

Die Deutschen gelten als bargeldverliebt. Wenn dem so ist, dann stirbt die Liebe allmählich. Fachleute erwarten eine rasante Beschleunigung des Trends zum elektronischen Bezahlen. mehr…



Newsticker

Edeka und Netto preschen mit Probelauf für Nährwert-Logos vor

Auf Lebensmittelpackungen soll leichter erkennbar sein, wie günstig Produkte für eine ausgewogene Ernährung…

KI, AR, 5G: Wie sich die Bundesliga für die digitale Zukunft aufstellt

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will sich mit innovativen Technologien von künstlicher Intelligenz…

Starke Sprüche und Rabatte: Discounter heizen Preiskampf an

Machtkampf der Discounter: Aldi und Lidl streiten sich darum, wer billiger ist. Das…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige